wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Verbraucherzentrale warnt: Es sind gefälschte Haftbefehle der Staatsanwaltsc ...

Verbraucherzentrale warnt: Es sind gefälschte Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Berlin unterwegs

News Team
09.08.2017, 12:42 Uhr
Beitrag von News Team

Unbekannte Täter schreiben ihm Namen der Staatsanwaltschaft Berlin gefälschte Haftbefehle und fordern Tausende von Euros. Die Verbraucherzentrale Bremen fordert auf:

Reagieren Sie nicht auf solche Briefe.

Die gefälschten Dokumente richten sich vor allem an ältere Menschen. Darauf angegeben ist eine Telefonnummer, die die Verbraucher anrufen sollen, doch tute Sie das auf keinen Fall! In dem Brief steht, dass die Empfänger eine hohe Geldstrafe (mehrere Tausend Euro) oder eine Haft von 620 Tagen antreten müssen.

"Dieses Schreiben ist eine – wenn auch relativ gut gemachte – Fälschung", so Dr. Boris Wita, Jurist der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, bei der die Masche aufgefallen ist. Die gefälschten Briefe unterscheiden sich meist kaum von echten Dokumenten. Es ist allerdings keine Bankverbindung angegeben, nur eine Telefonnummer. Durch die Wahl dieser, können jedoch hohe Kosten entstehen.

Die Polizei in Würzburg, Bremen und Berlin ermittelt bereits.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren