wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hund Purzel wurde vergiftet - Jetzt bittet sein 83-jähriger Besitzer um Hilf ...

Hund Purzel wurde vergiftet - Jetzt bittet sein 83-jähriger Besitzer um Hilfe

News Team
23.08.2017, 09:18 Uhr
Beitrag von News Team

Der 83-jährige Otto Zabel ist am Boden zerstört. Sein geliebter Hund Purzel musste eingeschläfert werden, weil er vergiftet wurde. Immer und immer wieder musste sich der Mischling übergeben. Letztendlich blieb dem Tierarzt nichts anderes übrig, als Purzel zu erlösen. Für den Rentner war es besonders schlimm, als er seinen Liebling ein letztes Mal in seinen Händen halten konnte.

Nun sucht der Senior zusammen mit der Mitteldeutschen Zeitung einen neuen Hund. Otto sucht nun verzweifelt nach einem neuen Wegbegleiter – einen Wachhund, keinen Rassehund, einen Mischling. Im Interview mit der MZ erzählt der Mann, dass er keinen großen, sondern lieber einen mittelgroßen Hund hätte.

Doch leider reicht das Geld des Rentners nicht für einen neuen Hund. Er hofft über diesen Weg einen passenden neuen Hund zu finden.

Falls sie dem 83-Jährigen helfen möchten, melden Sie sich bitte unter 03496/3 09 96 10 an die MZ. Die Zeitung stellt dann den Kontakt her.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Beileid. Aber ich denke nicht, das ein 83 jähriger Mann noch einen neuen Hund ( Wachhund )braucht. Was wen dem Herrn was passiert! Dann landet das arme Wesen im Tierheim . Und wenn er dennoch einen neuen Hund möchte, dann bitte ein armes altes Wesen aus dem Tierheim.
  • 23.08.2017, 13:22 Uhr
  • 1
Das war auch mein erster Gedanke.
Im Tierheim sind so viele ältere Hunde und ein Hund entäuscht den Menschen nie.
Eher umgekehrt, der Mensch das Tier, so wie es Purzel erging.
Ich nehme nur Tiere aus dem Tierheim auf.
  • 23.08.2017, 17:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.