wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Youporn verschickt Abmahnungen! Das sollten Sie tun, wenn Sie Post vom Anwal ...

Youporn verschickt Abmahnungen! Das sollten Sie tun, wenn Sie Post vom Anwalt bekommen!

News Team
25.08.2017, 10:54 Uhr
Beitrag von News Team

Derzeit erhalten viele Internet-Nutzer „Youporn“-Mahnungen. Diese werden im Namen der Münchner Rechtsanwaltskanzlei Auer Witte Thiel verschickt, welche angeblich die Wondo GmbH & Co KG vertritt.

In dieser werden sie aufgefordert, einen Betrag von 207 Euro für die angebliche Nutzung des Internetportals zu zahlen, teilt die Verbraucherzentrale mit.

Nach Rückfrage bestätigte die Münchner Kanzlei der Verbraucherzentrale, dass die täuschend echt wirkenden E-Mails gefälscht sind, so die Verbraucherzentrale. "Betroffene sollten sich von der Mahnung keineswegs einschüchtern las-sen und den verlangten Betrag nicht zahlen", so Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Digitale Medien der Verbraucherzentrale. Sie empfiehlt, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.
_____________________
Heftiges Gerichts-Urteil. WhatsApp-User drohen jetzt Abmahnungen!

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einmal hat meine Nichte ein Musikstück runtergeladen.

Der Abmahnanwalt macht das nie wieder - dafür habe ich gesorgt...
  • 27.08.2017, 18:30 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die geben schnell Ruhe, wenn man Brief zurückschickt mit der Bemerkung "Adressat unbekannt verzogen".

Handeln muss man nur, wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, aber der wird niemals kommen, weil es eine Betrugsmasche ist.
  • 27.08.2017, 16:50 Uhr
  • 0
Dem widersprechen und Ruhe ist.
  • 28.08.2017, 08:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hans-Elmar M .... die nummer finde ich gut, die muss ich mir merken... lach
  • 27.08.2017, 10:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer bitte ist in der heutigen zeit noch so naiv und zahlt den betrag? ich bekomme alle paar wochen von einer dubiosen firma eine rechnung..... irgendetwas mit 24 ... immer um die 80 euro..... und immer mit der androhung es käme nun bald ein vollstreckungsbescheid. naja, man hat ja sonst wenig zum lachen....
  • 27.08.2017, 10:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Abzock-Geschäftsmodell freut sich allgemeiner Beliebtheit unter Kriminellen, weil ein %-Satz von nur unter 1 den Erfolg bereits sicherstellt.
Grundsätzlich alle Forderungen über I-net löschen, erst bei schriftl. Aufforderungen anfangen zu prüfen. 99% sind unseriös und verlaufen im Sande,
  • 26.08.2017, 21:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solche Geschichten sind eigentlich ein Spaß. Nachdem ich Routenplaner.de benutzt hatte um eine Fahrstrecke zu erkunden bekam ich eine Rechnung von €400,- per email. Diese Rechnung habe ich nicht bezahlt und bekam eine Mahnung. Die Mahnung habe ich auch nicht bezahlt und habe mich dann beim angegebenen Rechtsanwalt erkundigt ob er diese Firma vertritt. Ich bekam keine Antwort. Wochen später die Mitteilung jetzt müsse ich €750,- bezahlen andernfalls würde mein Möbilar gepfändet. Ich antwortete ich benötige unbedingt den Namen des Amtsgerichts und des Gerichtsvollziehers der die Pfändung durchführt, andernfalls würde ich die angebliche Pfändung als Einbruchsdiebstahl verstehen und von meiner Schusswaffe Gebrauch machen. Danach habe ich leider nichts mehr von den Routenplanern gehört.
  • 25.08.2017, 21:33 Uhr
  • 6
..zeigt mir wieder mal, das der Gesetzgeber es versäumt hat, diese Machenschaften zu bennen und zu bestrafen. Es gibt zu viel Freiräume die auch in diesem Fall von Kriminellen ausgenutzt werden, es reicht Ihnen doch einen gewissen Prozentsatz von Zahlungsleistern !
  • 26.08.2017, 08:55 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
lmia an die Wappler Pfui Teufel.DAS nicht unabhängige GERICHT verständigen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • 25.08.2017, 18:08 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alter Anwaltsspruch: "Gelacht, gelocht". Einfach ignorieren - und löschen. Hört man nie wieder was von. Die rechnen nur mit den x % - die, die aus schlechtem Gewissen - und aus Angst vor "peinlicher Post" - trotzdem zahlen. Die Polizei nimmts zur Kenntnis und archiviert - aber Strafverfolgung - no way. Haben die gar keine Zeit für.
  • 25.08.2017, 17:23 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob Telefon oder Internetabzocke oder Love Scam Betrüger, eine Anzeige bei Polizei und Kripo verläuft im Sande. Das Argument der Polizei, - Sie haben ja keinen Schaden gehabt, oder die Suche im Ausland ist wegen des Betrages sozialunwirtschaftlich. so lautete jedenfalls die Antwort auf meine derlei Anzeigen.
Ein fach Ausdrucken der E-Mail, Löschen und Abwarten, fertig!
  • 25.08.2017, 15:32 Uhr
  • 7
Wenn Du zur Polizei gehst, und eine Anzeige erstatten willst, hat Dich die Polizei nicht abzuwimmeln.
Selbst wenn Du Jemand anzeigst, weil er in der Einbahnstraße geraucht hat, muss die Polizei diese Anzeige aufnehmen. Die Polizei ist nur Ermittlungsgehilfe für die Gerichte. Ob wegen dem Rauchen in der Einbahnstraße weiter ermittelt wird, entscheidet zunächst die Staatsanwaltschaft. Wenn der Staatsanwalt das Verfahren nicht einstellt, entscheidet letztendlich ein Gericht.

Frag mal den Polizisten was er denn ist. Nur Polizist oder Polizist, Richter und Vollstrecker in Person?

Selbst wenn Du nicht geschädigt worden bist, so ist es doch ein Betrugsversuch. In deinem Fall ist aber eventuell der Täter feststellbar, und in anderen Fällen, wo es schon zu Schäden gekommen ist, die Tat nicht nachzuweisen.
Durch die Auswertung mehrerer Fälle lassen sich aber die Täter ermitteln.

Außerdem ist die Polizei auch für die Prävention, also für die vorbeugende Verbrechensbekämpfung zuständig.
Zum Beispiel können durch Schließung und einfrieren des angegebenen Commerzbankkontos neue Betrugsversuche gestoppt, und erbeutetes Geld gerettet werden.

Deshalb habe ich genau diesen Abzockversuch vor einiger Zeit der Polizei gemeldet.
wize.life-Nutzer
  • 25.08.2017, 19:32 Uhr
  • 2
Die Münchner Rechtsanwaltskanzlei Auer Witte Thiel hat sich auf solche Machenschaften spezialisiert.
Einfach ignorieren. In den Müll damit.
  • 26.08.2017, 22:13 Uhr
  • 1
Das ist falsch.
Der Name der Kanzlei wird für solche Abzockversuche mißbraucht.
Die Kanzlei hat nichts mit den Urhebern der Mails zu tun.
wize.life-Nutzer
  • 26.08.2017, 22:30 Uhr
  • 0
Kommt bei mir ein Anruf, der mit der Frage beginnt.. sind Sie Frau ..... antworte ich grundsätzlich nicht mit 'ja'.....und ich lasse mich auf kein Gespräch ein, sondern beende es .
  • 26.08.2017, 22:50 Uhr
  • 1
Oder: " Sie haben sich verwählt; hier ist die Staatsanwaltschaft (dann Dein Wohnort) , wohin kann ich sie weitervermitteln?
  • 13.09.2017, 14:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.