wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Baguette wird zurückgerufen, weil beim Hineinbeißen eine üble Überraschung d ...

Baguette wird zurückgerufen, weil beim Hineinbeißen eine üble Überraschung droht

News Team
31.08.2017, 10:38 Uhr
Beitrag von News Team

Die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit informiert über einen Rückruf der Firma Schnitzer GmbH & Co. KG aus Offenburg. Das Unternehmen hat am 25.08.2017 einen Rückruf des Produkts Schnitzer "Bio Baguette Classic, 360 g" veranlasst:

In einer Packung Schnitzer „Bio Baguette Classic, 360g" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Schnitzer hat daraufhin umgehend die Charge, in der der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkauf genommen und entschieden, vorsorglich die betroffene Charge zurückzurufen.

Als Vorsichtsmaßnahme bittet Schnitzer alle diejenigen Kunden, die das Baguette der Sorte Classic mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.01.2018 zu Hause haben, dieses in die Verkaufsstelle zurückzubringen. Sie erhalten selbstverständlich Ersatz.

Andere Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind vom Rückruf nicht betroffen.

Mit diesem Rückruf möchte Schnitzer vorsorglich für die größtmögliche Verbrauchersicherheit sorgen. Schnitzer legt großen Wert auf eine optimale Produktqualität sowie Lebensmittelsicherheit, bedauert den Vorfall sehr und bittet seine Kunden vielmals um Entschuldigung.

----------

Lidl will wieder hässlicher werden

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.