wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Shit-Storm gegen Tchibo - dieses Produkt soll angeblich Kinder ins Verderben ...

Shit-Storm gegen Tchibo - dieses Produkt soll angeblich Kinder ins Verderben stürzen!

News Team
03.09.2017, 10:33 Uhr
Beitrag von News Team

Auf Facebook erhebt ein Post schwere Vorwürfe gegen Tchibo. Inzwischen wurde der Beitrag über 18.000-mal geliked und über 250-mal geteilt - von Tchibo bisher kein Kommentar!

Der Text des Facebook-Posts im Originaltext


Hallo Tschibo,
sagt mal ist das euer Ernst? Tattoos für Kinder? Gerade wir die Erwachsenen sollten mit gutem Beispiel vorran gehen, damit aus den Kindern etwas wird. Aber Tattoos verherrlichen gehört sicherlich nicht dazu.
Vor allem wurden Stellen wie Unterarm und Gesicht gewählt. Wer an dieser Stelle ein Tattoo hat, der verspielt alle Chancen im Leben jemals eine gute Arbeit zu bekommen.
Jetzt denken einige sicherlich "Sind doch bloß Aufklebtattoos." Klar, aber was ist in 10 Jahren, wenn der Junge auf dem Bild 16 ist. Er kommt zufällig an einem Tattoostudio vorbei und erinnert sich zurück an die Tschibo-Zeit. Er lässt sich tätowieren, ohne über die Folgen nachzudenken. Lässt sich direkt das Gesicht zutätowieren (mit 16)!!! wird kriminell, fängt an sich Cannabis zu spritzen und landet im Jugendknast. Danach Harz4 und im besten Fall eine Ausbildung zum Altenpfleger. Toll, Tschibo.

Ob sich Tchibo jemals zu den Vorwürfen äußert, ist fraglich - denn bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das Profil "Tattoofrei - Es ist schön, keine Tattoos zu haben" als eine Scherz-Seite.


_______________________________________________________________________________

McDonald´s-Kampagne wird Lachnummer im Internet, weil jetzt jeder nur noch Hintern sieht


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.