wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Lebensgefahr - Mediziner warnen Patienten vor eigenem Produkt

Lebensgefahr - Mediziner warnen Patienten vor eigenem Produkt

News Team
12.09.2017, 14:20 Uhr
Beitrag von News Team

Das Unternehmen Medtronic ruft mehrere Chargen seines MiniMed Infusionssets für Diabetiker zurück. Es wurden Fälle gemeldet, in denen es nach einem Infusionssetwechsel zu einer erhöhten Insulinabgabe kam. Eine zu hohe Insulingabe kann zu einer Überdosierung von Insulin führen und eine Hypoglykämie verursachen.

Eine Hypoglykämie ist ein ernsthafter Zustand, der die Gesundheit stark beeinflussen und in Ausnahmefällen auch zum Tod führen kann.

In einigen Fällen fielen Kunden in eine Hypoglykämie und mussten medizinisch versorgt werden, was eventuell durch eine Überdosierung nach einem Infusionssetwechsel verursacht wurde.

Das Unternehmen bittet Patienten ihre Sets unverzüglich zu überprüfen!

Untersuchungen ergaben, dass wenn Flüssigkeit beim Füllvorgang der Kanüle oder des Schlauchs an die Innenseite des Infusionsset-Konnektors gelangt, die Entlüftungslöcher der Membran vorübergehend blockiert werden. Die größte Wahrscheinlichkeit, dass Flüssigkeit an die Innenseite des Infusionsset-Konnektors gelangt, besteht, wenn Insulin, Alkohol oder Wasser mit dem Reservoir-Kopf in Verbindung kommen. Sind die Entlüftungslöcher blockiert, besteht die Möglichkeit, dass die reibungslose Funktionsfähigkeit des Katheters beeinträchtigt ist. Die neuen Infusionssets von Medtronic enthalten eine verbesserte Membran, die das Risiko beträchtlich mindert.


Infusionsset-Konnektor

Das sollten Sie jetzt tun:


A. Bitte überprüfen Sie im Internet unter dem Link
www.mmc.medtronic-diabetes.com/look, ob Infusionssets, die sich in Ihrem Besitz befinden, betroffen sind.

Sie werden auf der Internetseite aufgefordert die REF- und LOT-Nummern Ihrer Infusionssets einzugeben. Sie erhalten dann unmittelbar die Information, ob Ihre Infusionssets, und wenn ja welche, vom Rückruf betroffen sind.
Die REF- und LOT-Nummer finden Sie auf der Verpackung - wie unten beispielhaft anhand der der Quick-Set-Verpackungen dargestellt.

B. Medtronic empfiehlt, betroffene Infusionssets nicht mehr einzusetzen.
•Verwenden Sie stattdessen Infusionssets, die nicht betroffen sind.
•Wenn Sie ausschließlich betroffene Infusionssets vorrätig haben,
ist es sehr wichtig, die Anweisungen in der Bedienungsanleitung zum Füllvorgang sorgfältig zu befolgen. Anbei finden Sie die wichtigsten Schritte diesbezüglich.

C. Entsorgen Sie betroffene Infusionssets, sobald sich nicht betroffene Infusionssets in Ihrem Besitz befinden, und folgen Sie den Anweisungen auf der Webseite www.mmc.medtronic-diabetes.com/look.

Medtronic wird betroffene Infusionssets kostenfrei ersetzen.

Bitte folgen Sie den Anweisungen unter
www.mmc.medtronic-diabetes.com/look. Wenn Sie weitere Fragen zu dieser Aktion haben, wenden Sie sich bitte an die kostenfreie Service-Hotline unter 0800-6464633 und drücken Sie im Auswahlmenü die Taste 0. Die Hotline ist montags bis freitags in der Zeit von 8 – 18 Uhr erreichbar.

__________________________________________________________

Volkskrankheit Diabetes: DARUM ist sie so gefährlich!


Dieser Hund wurde AUF DROGEN gesetzt: Dann trifft er einen tierlieben Polizisten!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.