wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Krebsgefahr für Kinder und Babys: Rückruf von Keksen gestartet!

Krebsgefahr für Kinder und Babys: Rückruf von Keksen gestartet!

News Team
27.09.2017, 12:39 Uhr
Beitrag von News Team

Der belgische Hersteller C.R.V. Corthouts hat einen Rückruf gestartet. Das schreibt das stets gut informierte Verbraucherportal „Cleankids“. Der Grund dafür ist eine sehr hohe Belastung mit dem gesundheitsschädlichem Acrylamid (2803 µg/kg – ppb).

Belkorn, Biskids mit konzentriertem Apfelsaft


Gewicht: 150 g


Losnummer: 164802, 171905, 171401


Haltbarkeit: 29.11.2017, 12.05.2018, 03.04.2018

Die Verbraucherzentrale schätzt das gesundheitliche Risiko ein:

Ein aktuelles Gutachten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt, dass Acrylamid in Lebensmitteln das Krebsrisiko für Verbraucher aller Altersgruppen potenziell erhöht und Glycidamid, eines der hauptsächlichen Stoffwechselprodukte, die wahrscheinlichste Ursache der in Tierversuchen beobachtete Genmutationen und Tumoren ist. Hinzu kommt, dass vor allem Kinder, bezogen auf das Körpergewicht, die Altersgruppe sind, die besonders schnell höhere Acrylamidmengen aufnehmen können. Aufgrund dessen spricht die EFSA von einem Problem für die öffentliche Gesundheit und mahnt weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Acrylamid in Lebensmitteln an.

Das Unternehmen rät, die Kekse nicht mehr zu konsumieren. Die Verkaufsstellen wurden gebeten, die Kekse aus den Regalen zu nehmen. Falls Sie das Produkt bereits gekauft haben, können Sie es zurückgeben. Der Preis wird erstattet.

Teilt diese Warnung, damit kein Kind diese Kekse zu Essen bekommt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren