wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wetterdienst ruft Warnstufe 2 aus: Diese 29 Landkreise sind betroffen!

Wetterdienst ruft Warnstufe 2 aus: Diese 29 Landkreise sind betroffen!

News Team
02.10.2017, 12:10 Uhr
Beitrag von News Team

WARNLAGEBERICHT für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 02.10.2017, 11:00 Uhr: An der See und im Bergland stürmisch. Nachts im Süden gebietsweise Dauerregen.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

WARNUNG VOR WIND: An der Nordsee und stürmische Böen und Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h. Auch im Bergland teilweise Windböen und stürmische Böen, exponiert Sturmböen. Auf dem Brocken schwere Sturmböen. Im Tiefland gebietsweise Windböen um 55 km/h.

WARNUNG VOR NEBEL: Gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

DIESE 29 LANDKREISE SIND BETROFFEN:

Norddeutschland:


Kreis Aurich - Küste
Kreis Cuxhaven - Küste
Kreis Dithmarschen - Küste
Kreis Friesland - Küste
Kreis Nordfriesland - Küste
Kreis Wesermarsch - Küste
Kreis Wittmund - Küste
Stadt Bremerhaven
Stadt Wilhelmshaven

Mitteldeutschland:


Kreis Harz - Bergland
Erzgebirgskreis

Süddeutschland:


Bodenseekreis
Enzkreis und Stadt Pforzheim
Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg
Kreis Calw
Kreis Emmendingen
Kreis Freudenstadt
Kreis Lindau
Kreis Lörrach
Kreis Oberallgäu
Kreis Rastatt
Kreis Ravensburg
Kreis Rottweil
Kreis und Stadt Karlsruhe
Kreis Waldshut
Ortenaukreis
Schwarzwald-Baar-Kreis
Stadt Baden-Baden
Stadt Kempten (Allgäu)

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 03.10.2017, 11:00 Uhr:

Das Frontensystem eines vom Atlantik nach Südnorwegen ziehenden Tiefs überquert Deutschland ostwärts. Dabei gelangt vorübergehend wärmere Luft in den Südosten, ansonsten strömt frische Atlantikluft nach Deutschland.

Heute bleibt es vor allem an der See und im Bergland sehr windig mit stürmischen Böen oder Sturmböen. Auf dem Brocken gibt es schwere Sturmböen oder orkanartige Böen. Im Norden und Westen sind auch in tiefen Lagen zumindest vereinzelt Windböen Bft 7 nicht ausgeschlossen.
Dazu zieht ein Regengebiet durch, das zum Abend den Südosten Bayerns erreicht.

In der Nacht zum Dienstag gibt es in Küstennähe Schauer und einzelne Gewitter mit Sturmböen. Weiterhin weht dort kräftiger Westwind und vor allem an der Nordsee gibt es steife (Bft 7) und exponiert stürmische Böen (Bft 8). Auch in exponierten Lagen der Mittelgebirge sind stürmische Böen, auf dem Brocken Sturmböen (Bft 9) wahrscheinlich.

In der Südhälfte kommt Regen auf, der gebietsweise kräftig und ergiebig ausfallen kann. Vor allem im Schwarzwald und am Alpenrand ist Dauerregen wahrscheinlich. Im Allgäu kann es ergiebigen Dauerregen geben (Unwetter).
____________________________________________________________________________

Branson versteckt sich in Keller vor Hurrikan - danach filmt er Erschreckendes


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.