wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gefährliche Briefe im Umlauf - Verbraucherschützer warnen Bevölkerung!

Gefährliche Briefe im Umlauf - Verbraucherschützer warnen Bevölkerung!

News Team
16.10.2017, 08:32 Uhr
Beitrag von News Team

Wie die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein schätzt, sind sind die Briefe für 10 bis 15 Prozent der Empfänger verhängnisvoll. Vor allem Rentnerinnen und Rentner seien in Gefahr.

Wie Focus Online berichtet, handelt es sich bei den betreffenden Briefen um Betrugsschreiben, die die Empfänger einschüchtern und zu Geldzahlungen nötigen sollen.

Die Briefe stammen angeblich von einer Kündigungszentrale und Mahnen einen Betrag von 657,79 Euro an. Dieser Betrag sei fällig, weil die Brief-Empfänger angeblich eine Mitgliedschaft bei der „Art Energie GmbH“ abgeschlossen hätten. Die Summe sei ein Teilbetrag von insgesamt 4195 Euro, die an Außenständen aufgelaufen seien. Sollten die Empfänger nicht sofort zahlen, stünde die Kontopfändung direkt bevor.

Wie Boris Wita, Jurist der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, erklärt, sind vor allem Senioren in Gefahr. Nach seinen Schätzungen fallen zwischen 10 bis 15 der Empfänger auf die gefälschten Vollstreckungsbescheide rein:

Selten haben wir in der Verbraucherzentrale ein derart dreistes Betrugsschreiben gesehen.

Wita rät Betroffenen unbedingt, kein Geld zu überweisen und das Schreiben einfach zu ignorieren:

An das Geld kommt man sonst nicht mehr ran.

__________________________________________________________________

Vorsicht, Falle! Diese acht Lebensmittel machen schnell wieder hungrig


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.