wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Burka-Verbot in Deutschland eingeführt - Warum so viele nichts davon wissen

Burka-Verbot in Deutschland eingeführt - Warum so viele nichts davon wissen

News Team
31.10.2017, 08:59 Uhr
Beitrag von News Team

In Deutschland wurde im Oktober 2017 ein flächendeckendes Burka-Verbot vom Bundesrat verabschiedet. Trotzdem wissen viele Menschen nichts davon. Das liegt an einem ganz bestimmten Grund:

Das Burka-Verbot gilt nur für Menschen, die Autofahren.

Bereits am 22. Oktober beschloss der Bundesrat ein Verhüllungsverbot für Autofahrer. Seitdem ist es in Deutschland illegal mit Nikab oder Burka hinterm Steuer zu sitzen. Das Verbot gilt aber auch für gesichtsbedeckende Masken, Hauben oder Helme. So lange das Gesicht erkennbar ist, darf aber auch weiterhin Kopftuch getragen werden, so wie Brillen (auch kleinere Sonnenbrillen), Hüte, Vollbart, Gesichtsbemalung (auch Tattoos) und Piercings.

§ 23 - Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)(4): Wer ein Kraftfahrzeug führt, darf sein Gesicht nicht so verhüllen oder verdecken, dass er nicht mehr erkennbar ist.

Ziel der Gesetzesreform ist die Erkennbarkeit der Autofahrer bei automatisierter Verkehrsüberwachung, wie Geschwindigkeitsblitzern.

Wer sich nicht daran hält, muss zukünftig mit einem Bußgeld von 60,-Euro rechnen.


____________________________________________________________________________

VIPs ungeschminkt: Erkennen Sie diesen Superstar wieder?


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.