wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bombe nahe Aldi gefunden! Groß-Evakuierung wegen Entschärfung!

Bombe nahe Aldi gefunden! Groß-Evakuierung wegen Entschärfung!

News Team
11.01.2018, 18:32 Uhr
Beitrag von News Team

Aufruhr in Dülmen: Bei der routinemäßigen Überprüfung von Blindgänger-Verdachtspunkten hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst am Donnerstagnachmittag an der Ecke Kapellenweg/An der Silberwiese in Dülmen eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Da der Blindgänger nur knapp unter der Erdoberfläche liegt, muss er aus Sicherheitsgründen noch heute entschärft werden.

Alle Gebäude in einem Radius von 250 Metern um die Fundstelle müssen dafür evakuiert werden. Das Ordnungsamt der Stadt Dülmen stimmt derzeit mit Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und DRK das weitere Vorgehen ab.

Der Blindgänger liegt ganz in der Nähe der Stelle, an der erst im November eine britische Fünf-Zentner-Bombe gefunden und erfolgreich entschärft wurde. Fest steht, dass dieses Mal sowohl das Heilig-Geist-Stift als auch das Seniorenzentrum "Haus am Park" vollständig evakuiert werden müssen. Die Pflegedienstleitungen sind bereits informiert. Betroffen sind ebenfalls das Ferno-Center und der Aldi-Markt am Hüttenweg, sowie die Firmen Trützschler und Ford Wille. Die Polizeiwache ist nicht betroffen.

Diese Straßen in Dülmen sind betroffen

Mit der Evakuierung soll um 18.30 Uhr begonnen werden. Anwohner im betroffenen Radius (siehe Plan) werden gebeten, ihre Wohnungen und Häuser dann zu verlassen. Betroffen sind die Straßen oder Teile der Straßen: Kapellenweg,Hüttenweg,Hüttendyk,Halterner Straße,Vollenstraße,Teutenrod,An der Silberwiese,Mühlenweg,Am Hofgarten,Vor dem Burgtor,Am Schlossgarten,Riedweg

Das ist der Räumungsplan in Dülmen
Das ist der Räumungsplan in Dülmen

Teams der beteiligten Organisationen werden im Sperrgebiet unterwegs sein, um Passanten und Anwohner zu informieren. Personen, die während einer möglichen Evakuierung nicht bei Freunden, Verwandten oder anderswo unterkommen können, finden einen Aufenthaltsraum in der Aula bzw. Mensa des Clemens-Brentano-Gymnasiums.

Menschen, die ohne Hilfe nicht in der Lage sind, ihre Wohnung zu verlassen, werden gebeten, sich unter folgender Telefonnummer in der Feuer- und Rettungswache zu melden: 02594/12-777.

Über alle aktuellen Entwicklungen informiert die Stadt Dülmen in einem Live-Ticker auf ihrer Internetseite www.duelmen.de.

__________________________

Raumstation stürzt auf die Erde - was bedeutet das für uns?

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren