wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Rewe, Aldi, Lidl und Alnatura: Erschreckender Fund im Speisesalz!

Rewe, Aldi, Lidl und Alnatura: Erschreckender Fund im Speisesalz!
News Team
17.01.2018, 12:20 Uhr
Beitrag von News Team

Das Salz „Fleur de Sel“ ist deutlich teurer als seine herkömmlichen Konkurrenten, da es in mühsamer Handarbeit hergestellt wird. Doch gerade das beliebte Produkt ist häufig mit Mikroplastik belastet, wie eine Recherche des NDR Verbrauchermagazins „Markt“ ergeben hat.

Stichprobenartig wurden die fünf meistverkauften Sorten Fleur de Sel aus Supermärkten und Feinkostläden getestet.

Dazu zählen die Salze von Rewe, Aquasale, Fleur de Sel aus der Camargue, Fleur de Ibiza und Le Paludie.

Zum Vergleich testete „Markt“ herkömmliches Meersalz von Aldi, Edeka und Alnatura.

Das Ergebnis: In allen Proben von „Fleur de Sel“ wurde Plastik gefunden.


In einem Fall konnten die Tester sogar mit dem bloßen Auge ein Stück Kunststoff-Faser erkennen. Der NDR veröffentlich eine Tabelle mit dem Kunststoff Gehalt im Salz.

Die Tabelle zeigt die Plastik-Belastung von Salz.
Die Tabelle zeigt die Plastik-Belastung von Salz.

Bei dem nachgewiesenem Kunststoff handelt es sich überwiegend um Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) und Polyethylenterephthalat (PET). Diese Kunststoffe sind ein typischer Bestandteil von Verpackungsmüll. Dies ist ein grundsätzliches Problem des Salzes, da das Plastik im Meerwasser enthalten ist. Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Universität Oldenburg hat das Salz im Auftrag des Fernsehsenders untersucht und stellt fest:

Plastik im Salz ist eine Konsequenz aus der jahrzehntelangen, leichtfertigen Entsorgung von Kunststoff. Insgesamt hält diese Entwicklung der Gesellschaft den Spiegel vor. Der Plastikmüll landet in einem sehr hochwertigen Produkt jetzt wieder auf dem Essteller.

Einen Grenzwert für Mikroplastik im Salz gibt es weder in Deutschland noch in Europa. Zwar seine die gefundenen Mengen für den Menschen unbedenklich, trotzdem warnen Experten vor langfristigen Folgen.


____________________________________________________


Gefahr bei Aldi, Rossmann und dm – habt ihr diese Rückruf-Produkte noch im Schrank?


Mehr zum Thema

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist eine Schande,,Wie viel Plastik im Meer ist Wahle vollenden daran.Eine grosse schande das mit dem Sals,,
  • 18.01.2018, 18:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meersalz hat für mich schon immer ein Ekel-Potential! Da könnte man aus Meerwasser auch das Salat-Dressing kreieren!
  • 18.01.2018, 13:01 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier ist der Gesetzgeber schnellstens gefragt...
  • 18.01.2018, 11:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...warum eigentlich "erschreckender Fund" - es ist doch alles von dem einzigen ach so intelligenten Lebewesen auf Erden "Mensch" selbst gemacht - kein Tier verwüstet die Erde so wie der Mensch - die Natur, die eigentlich alles im Gleichgewicht hält, kommt gegen die Zerstörungswut von uns Intelligenzbestie Mensch nicht mehr an.
Nur weiter so dann haben wir den Erdball selbst zerstört, ehe er auf dem natürlichen Weg vergeht.
  • 18.01.2018, 10:44 Uhr
  • 1
Stimt
  • 18.01.2018, 18:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das reinst Salz ist das "Halit". Halit Salz (Weißes GOLD) Der Diamant des Salzes
Hierbei handelt es sich um die höchste Qualität die ein Salz aufweisen kann. Teilweise, wenn nicht innerlich durch das Abbauen gesplittert, ist es nahezu glasklar ohne jede Farbe. Wenn Sie dieses Salz neben einen Bergkristall legen, fällt einem Laien auf dem ersten Blick nicht auf, dass es kein Bergkristall, sondern ein reinstes Salzkristall ist, deshalb auch ohne Farbe. Denken Sie an einen Diamanten, die reinste Form eines Edelsteines. Der Halit ist die höchste Qualitätsstufe für Salz. Es gibt nur sehr wenige Vorkommen.

Steinsalz
Steinsalz wird auch in großen Mengen in Deutschland abgebaut. Darf jedoch nicht als
Speisesalz in den Handel gebracht werden da es nicht den Lebensmittelvorschrift entspricht, die 97% Natriumclorid fordert. Steinsalz wird zum Streuen auf der Straße eingesetzt aber auch als Viehsalz verkauft oder raffiniert und damit wieder Lebensmittel tauglich.


Kochsalz
Kochsalz besteht nahezu zu 100% aus Natriumclorid, also Natrium und Chlor. Man hat aus
Gründen der Reinheit, die weiteren über 80 Elemente die in naturreinen Salz enthalten sind
entfernt. Deshalb die Bezeichnung "raffiniertes Speisesalz". Gerade Kochsalz ist schon immer aus medizinischer Sicht für uns ungesund.

Auszug von der dieser Seite: http://www.halitsalz.de/
  • 18.01.2018, 09:13 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Microplastik,Antibiotika usw die Natur tut uns das doch nicht an oder?!!!
  • 17.01.2018, 21:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Microplastik ist auch in Cremedusche, Cremeseife etc. enthalten um eine cremige Konsistenz vorzugauckeln. Damit gerät es auch ins Abwasser und unsere Flüsse.
Deshalb benutze ich schon seit einiger Zeit keine Cremedusche etc. mehr
  • 17.01.2018, 21:34 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum einige die Meersalze kaufen ist mit unerklärlich! Salz ist Natriumchlorid (NaCI). Das Salz aus den Salzstöcken ist das reinste und billigste!
  • 17.01.2018, 19:20 Uhr
  • 2
Mir nicht: nur meersalz hat ein ausgewogenes Mineral(Jod) konsistenz ist an und für sich die Krone unter Salzsorten.Steinsalz ist die primitivste Alternative und geschmacklich eine Niete.,
  • 17.01.2018, 21:34 Uhr
  • 0
...das Salz aus dem Meer ist so reichhaltig...an allerlei Unrat!
  • 18.01.2018, 13:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Überraschen tut mich das jetzt nicht. Eigentlich eine logische Folge für den Umgang mit unseren Abfällen. Auf Grund der geringen Mengen und den Mengen in den man Fleur de Sel verwendet mach ich mir aber keine Gedanken.
  • 17.01.2018, 18:05 Uhr
  • 2
So sehe ich das auch. Ich esse das Salz ja nicht löffelweise! Daß wir unsere Erde langsam vergiften ist ja hinlänglich bekannt. Irgendwann vergiftet sich die Menschheit selbst. Aber die Natur wird sich erholen, wenn es mal keine Menschen mehr geben wird. Die Erde braucht den Menschen nicht!!!
  • 18.01.2018, 00:18 Uhr
  • 1
Ja Kalle - das sage ich schon lange - Die Erde braucht den Mensch nicht - aber der Mensch missbraucht die Erde aufs schändlichste mit einer primitiven Gedankenlosigkeit nach dem Motto - * Nach mir die Sintflut * Hauptsache die Kasse stimmt -- für den Moment !! Was ist die Kasse wert ?? Gar nichts , sobald nichts mehr kaufbares vorhanden ist ! Der Mensch vernichtet seinen Lebensraum selber mit der primitiven Raffgier !! Traurig - ich liebe deshalb die Tiere - was soviel heisst wie : Der Mensch ist an sich völlig überflüssig -- ein Parasit ohne Wert !!
  • 18.01.2018, 03:02 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren