wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Vorsicht verseuchte Baby-Nahrung - daran erkennen sie die 10 betroffenen Produkte

Vorsicht verseuchte Baby-Nahrung - daran erkennen sie die 10 betroffenen Pro ...
News Team
21.01.2018, 16:18 Uhr
Beitrag von News Team

Aktuell ruft der französische Molkerei-Konzern Lactalis weltweit verschiedene Baby-Milchnahrungen zurück, wegen des Verdachts der Verunreinigung durch Salmonellen-Erreger.

Diese 10 Babydream-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis „Hergestellt in der EU“ sind betroffen:


4305615319308 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G

4305615464749 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G

4305615319292 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G

4305615464756 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G

4305615319322 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G

4305615464763 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G

4305615319339 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G

4305615464770 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G

4305615319346 BABYDREAM KINDERMILCH 500G

4305615464787 BABYDREAM KINDERMILCH 500G
Die Firma Lactalis hat sich in Abstimmung mit den französischen Behörden dazu entschlossen, alle Milchnahrungen, die in dem betroffenen Werk Craon hergestellt wurden, vorsorglich zurückzurufen. ROSSMANN schließt sich diesem Vorgehen an.

Zwischen ROSSMANN Deutschland und Lactalis besteht bezüglich der betroffenen Produkte seit November 2016 keine Lieferantenbeziehung mehr!


Heute befinden sich daher keine dieser Milchnahrungs-Produkte mehr in den ROSSMANN-Filialen oder Lägern. Seit Ende 2016 werden die Babydream-Milchnahrungen in Deutschland von einem anderen, ebenfalls namhaften Markenhersteller, produziert. Die Produkte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufdrucks „Hergestellt in Deutschland“ und „Hergestellt in der EU“ – sie erkennen die neuen Produkte an dem Aufdruck „Hergestellt in Deutschland“.

Vor 2017 produzierte das französische Unternehmen für die ROSSMANN-Marke Babydream Milchnahrungen. Im Rahmen des Rückrufes hat Lactalis bestätigt, dass alle jemals für ROSSMANN hergestellten Milchnahrungsprodukte stets einwandfrei waren und es keinen Verdacht einer Verunreinigung gab.

Milchnahrungen in Deutschland unterliegen strengen gesetzlichen Kriterien. ROSSMANN arbeitet mit unabhängigen Laboren zusammen, die Qualitätskontrollen der Babydream-Milchnahrungen durchführen. Die von ROSSMANN geprüften Babydream-Milchnahrungs-Produkte entsprachen allen gesundheitlichen Anforderungen.

Sämtliche von Lactalis produzierte und betroffene Babydream-Milchnahrung wurde zuletzt Mitte 2016 hergestellt. Der letzte Verkauf eines Babydream-Produkts dieser Herstellung erfolgte Mitte 2017.

Der Kaufpreis wird selbstverständlich ohne Vorlage des Bons erstattet.

Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in EU“, nicht mehr verwenden!


Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in Deutschland“, sind nicht betroffen!

Gefahr bei Aldi, Rossmann und dm – habt ihr diese Rückruf-Produkte noch im Schrank?

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren