wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Eis-Sturm-Peitsche - so massiv schlägt der Winter am Wochenende zurück!

Eis-Sturm-Peitsche - so massiv schlägt der Winter am Wochenende zurück!

News Team
02.02.2018, 09:53 Uhr
Beitrag von News Team

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 02.02.2018, 07:00 Uhr: Allmählicher Übergang zu einem winterlichen Witterungsabschnitt. Bis Wochenmitte auch in tiefen Lagen meist Dauerfrost.


Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE bis Samstag, 03.02.2018, 24:00 Uhr

Am Freitag in den westlichen Mittelgebirgen und im Harz oberhalb 300-400 m um 5, vereinzelt bis 10 cm Neuschnee. In exponierten Hochlagen anfangs noch stürmische Böen oder Sturmböen 8-9 Bft aus Südwest. An der Nordsee vereinzelt Böen 8 Bft aus nördlichen Richtungen.

Am Samstag im Bergland oberhalb 200 bis 400 m sowie an den Alpen 2 bis 7 cm Neuschnee wahrscheinlich. Mit geringer Wahrscheinlichkeit Neuschneemengen um 10 cm. In der Nacht zum Sonntag an den Alpen bei Aufklaren punktuell strenger Frost etwas unter -10 Grad.


Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE bis Montag, 05.02.2018

Am Sonntag an der Küste und auf exponierten Berggipfeln stürmische Böen aus Nordost. Außerdem wiederholt Schneeschauer, in Staulagen wahrscheinlich mehr als 10 cm Neuschnee innerhalb von 12 Stunden. Im höheren Bergland in der Nacht zum Montag Gefahr von strengem Frost unter -10 Grad.

Am Montag im Bergland sowie im Norden und Osten ganztägig leichter Frost. Weitere Schneeschauer, in Staulagen erneut Neuschneemengen um 10 cm vorstellbar. Im Bergland und bei längerem Aufklaren auch im Nordosten wahrscheinlich strenger Frost unter -10 Grad.


Ausblick bis Mittwoch, 07.02.2018

Am Dienstag und Mittwoch weitere schauerartige Schneefälle, im Osten und Süden vor allem in Staulagen sowie an der Küste durch wiederholte Schneeschauer auch deutlich mehr als 10 cm Neuschnee innerhalb von 12 Stunden nicht auszuschließen. Tagsüber dann wahrscheinlich nahezu überall leichter, im Bergland mäßiger Dauerfrost.

In den Nächten bei Schneedecke und klarem Himmel sehr strenger Frost unter -15 Grad, aber auch über schneefreien Gebieten strenger Frost unter -10 Grad nicht auszuschließen.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit Andauer der Dauerfrostlage über die Wochenmitte hinaus.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren