wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

In 14 Städten - Aldi ruft Lebensmittel wegen Verletzungsgefahr durch Metall-Fremdkörper zurück

In 14 Städten - Aldi ruft Lebensmittel wegen Verletzungsgefahr durch Metall- ...
News Team
14.02.2018, 13:01 Uhr
Beitrag von News Team

Aldi Nord startet einen Rückruf. Betroffen ist folgendes Produkt:

Aldi Nord ruft frischen Blätterteig zurück.
Aldi Nord ruft frischen Blätterteig zurück.

Lieferant: „WEWALKA GMBH NFG.KG“

Artikel: „Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig“

Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.03.2018


Der Blätterteig wird zurückgerufen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass in dem Artikel Metallfragmente enthalten sind.

14 betroffene Städte

Das Unternehmen teilt auf seiner Homepage mit, dass die betroffene Ware ausschließlich in den Aldi Gesellschaften Bad Laasphe, Bargteheide, Beucha, Datteln, Greiz (Langenwetzendorf), Greven, Hann, Münden, Lingen, Salzgitter, Scharbeutz, Schloß-Holte, Werl und Weyhe verkauft wurde.

_____________________________________________

Gefahr bei Aldi, Rossmann und dm – habt ihr diese Rückruf-Produkte noch im Schrank?



_____________________________________________

Aldi rät dazu, den Artikel nicht mehr zu essen und in die Filialen zurück zu bringen. Dort wird auch der Kaufpreis erstattet. Der Blätterteig wurde bereits aus den Aldi-Filialen genommen. Es besteht Verletzungsgefahr!

Welcher Aldi Gesellschaft die von Ihnen besuchte ALDI Nord Filiale angehört, können Sie auf der Aldi-Nord Internetseite unter der Rubrik „Filialen und Öffnungszeiten" überprüfen.

In letzter Zeit wurden ebenfalls Blätterteige von Rewe, Penny und Lidl zurückgerufen.

Hier kommen Sie zu den einzelnen Rückrufen:

Rewe/Penny: CLEVER BLÄTTERTEIG 275G
Lidl: „chef select Blätterteig, 275g“

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren