wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Kräftige Gewitter und Schauer am Montag - Dann bringt marokkanische Luft Hitzebelastung

News Team
16.04.2018, 10:00 Uhr
Beitrag von News Team

Am Montag wird deutlich, dass es doch erst Frühling ist und noch nicht Sommer. Im Osten hält sich Regen und am Nachmittag gibt es immer wieder Schauer. Auch die Temperaturen gehen erst mal wieder etwas abwärts, doch es setzt eine Entwicklung ein, die neue warme bis heiße Luft von den Kanaren und Marokko bis nach Deutschland pumpt.

Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein

Im Osten Deutschlands ist ein kleines Tief aus Italien aktiv. Im ganzen Osten ist es bewölkt und kann immer wieder regnen. Besonders in Sachsen, im Stau des Erzgebirges wird es richtig nass. Es fallen bis zu 25 Liter pro Quadratmeter. Im Laufe des Tages lässt der Regen aber nach. Am Nachmittag bildet sich eine Schauer- und Gewitterlinie von Hamburg bis nach Stuttgart, die langsam nach Osten vorankommt. Im Süden, besonders in Schwaben und Oberbayern können die Gewitter am Abend auch kräftig ausfallen. Es kann zu Starkregen kommen, für Hagel reicht es aber nicht. Abgesehen von den Schauern passiert im Norden und Osten nicht viel.

Die Höchstwerte sind nicht mehr so sommerlich wie noch am Wochenende und liegen bei 12 bis 21 Grad, an den Küsten auch nur bei kühlen 5 bis 11 Grad.

Dichter Nebel am Dienstag

In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer und der Regen nach und Hoch Norbert bildet sich. Die Wolken lösen sich auf und es kommt zu Nebelbildung. Der Nebel kann örtlich sehr dicht sein, besonders um Sonnenaufgang herum, also Vorsicht auf den Straßen. Die Tiefstwerte fallen auf +4 bis +9 Grad. In Schleswig-Holstein und der Lüneburger Heide ist es noch etwas kälter und leichter Frost ist möglich.

Dienstag wird Norbert immer stärker und entwickelt sich zu einem richtigen Sommerhoch. Die Werte steigen im Westen auf 22 Grad. Sonst liegen die Höchstwerte bei 15 bis 20 Grad. Am Mittwoch und vor allem am Donnerstag kommt dann die marokkanische Luft bei uns an. Im Köln sind bis zu 27 Grad am Donnerstag möglich und Hoch Norbert sorgt weiter für viel Sonnenschein. So fühlt sich Sommer an. Aber es wird auch langsam schwül und zum ersten Mal im Jahr droht so etwas wie Hitzebelastung.

Sommerliche und für die Jahreszeit sehr warme Tage stehen also bevor. Die gefühlten Werte können noch etwas höher ausfallen. Die 27 Grad fühlen sich in feuchter Luft schon mal wie 30 an, besonders am Donnerstag wird das der Fall. Übrigens sind für den Körper feuchte 27 Grad deutlich belastender, als trockene 30 Grad.

Die besten Vorhersagen für Ihren Ort finden Sie auf weather.com.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Interessante Meldungen........aber was ich nicht ändern kann, kümmert mich gar nicht.
  • 16.04.2018, 17:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wir haben erst APRIL und der April macht was er will . nach den Eisheiligen kann man dann mit dem "Sommer " rechnen.
  • 16.04.2018, 10:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren