wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schimmelpilz-Gefahr! Hersteller ruft Saft zurück!

Schimmelpilz-Gefahr! Hersteller ruft Saft zurück!

News Team
15.05.2018, 09:56 Uhr
Beitrag von News Team

Die Max Wustlich Fruchtsaftkelterei in Niederau ruft "Meissner Apfelsaft" zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, besteht bei Verzehr betroffener Produkte Gesundheitsgefahr. Bei Untersuchungen wurde vereinzelt das Schimmelpilzgift Patulin gefunden.

Patulin gilt als Nervengift und kann zu Erbrechen, Verdauungsstörungen (Magenschleimhautentzündungen einschließlich Blutungen) führen. Außerdem soll es leberschädigend sein.

Von einem Verzehr wird daher abgeraten.


Der Saft wurde über Getränkemärkte ausschließlich in Sachsen verkauft.

Schimmelpilztoxine in Apfelsaft gefunden
Schimmelpilztoxine in Apfelsaft gefunden

Grund der Warnung: Unerwünschte Kontamination mit Patulin (Schimmelpilztoxin)

Verpackungseinheit: 1 Liter Glasflasche

Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): 30.01.2020 und 26.03.2020

Chargennummer / Los-Kennzeichnung: EAN 4026939000078


Die Max Wustlich Fruchtsaftkelterei hat umgehend reagiert und das betroffene MHD aus dem Verkauf genommen. Verbraucher können das Produkt am jeweiligen Kaufort gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Weitere Produkte und Chargen sind nicht betroffen.

01689 Niederau auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Hochgiftig! Diese 10 Pflanzen sind eine Gefahr für eure Familie

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren