wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Pilotenstreik am Freitag - 400 Flüge abgesagt - 42.000 deutsche Passagiere betroffen

News Team
10.08.2018, 09:11 Uhr
Beitrag von News Team

Der größte Streik in der Geschichte des Billigfliegers Ryanair hat begonnen. Am stärksten betroffen ist der Flugverkehr in Deutschland. Am frühen Freitagmorgen dürfte wohl kaum eine Ryanair-Maschine abheben. Rund 42.000 Passagiere sind betroffen.

IM VIDEO | Pilotenstreik bei Ryanair: Was Passagiere wissen müssen


Deutschland, Belgien, Schweden, Irland und Niederlande: Wer aus oder nach diesen Ländern mit Ryanair am Freitag fliegen will, muss Geduld mitbringen. Denn wegen des geplanten Pilotenstreiks hat die irische Airline jeden sechsten ihrer 2400 Europaflüge abgesagt.

Nach Informationen des „Handelsblatts“ hat der Ausstand am Freitag um 3.01 Uhr begonnen und soll bis Samstag um 2.59 Uhr dauern. Die Piloten fordern bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne. Am Samstag soll Ryanair den normalen Betrieb wieder aufnehmen.

Im Laufe des Urlaubszeit könnte es nach Angaben der Pilotengewerkschaft „Vereinigung Cockpit“ aber erneut zu Streiks kommen. Vor nur zwei Wochen hatten Piloten in Portugal, Spanien und Belgien gestreikt. Rund 600 Flüge mit knapp 100.000 betroffenen Passagieren wurden abgesagt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren