wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Plötzlich betrat dieser Mann den Raum und zückte seine Pistole - Die Polizei ...

Plötzlich betrat dieser Mann den Raum und zückte seine Pistole - Die Polizei bittet um Hinweise!

News Team
04.09.2016, 09:31 Uhr
Beitrag von News Team

In der Nacht von Freitag auf Samstag überfiel ein maskierter Täter die Spielothek an der Wolfhager Straße, Ecke Philippistraße in Kassel und erbeutete unter Vorhalt einer Pistole einen geringen Bargeldbetrag und die Handtasche des Opfers. Nun fahndet die Kasseler Polizei mit einer kurzen Videosequenz und Fotos aus der Überwachungskamera der Spielothek nach dem bislang unbekannten Mann.

Die Tat ereignete sich am frühen Samstagmorgen, 27. August, gegen 2 Uhr. Zu dieser Zeit betrat der Räuber den Haupteingang an der Philippistraße, ging direkt auf die Mitarbeiterin zu und forderte das Bargeld. Dabei richtete er eine schwarze Pistole auf die Mitarbeiterin. Zur Untermauerung seiner Forderung schlug und trat er sogar auf die 50-Jährige ein. Nachdem er feststellte, dass die Kasse bereits leer war, griff er nach einem Fünf-Euro-Schein, der zusammen mit ihrer hellgrauen Handtasche im dortigen Regal lag und flüchtete aus der Notausgangstür auf die Wolfhager Straße und von dort in unbekannte Richtung. Die Kassiererin war glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Gäste waren zur Tatzeit nicht in der Spielothek.

Der abgebildete Tatverdächtige hat eine sportliche Figur und ist etwa 1,90 m groß. Er war zur Tatzeit mit einer dunklen Kapuzenjacke mit hellem Reißverschluss und einem weißen Logo auf der linken Brust bekleidet. Zudem trug er eine verwaschene blaue Jeanshose und hatte sich mit einem dunklen Schal vor dem Mund maskiert. In der Hand trug er eine schwarze Pistole. Später holte er eine gelbe Plastiktüte hervor. Wie das Opfer berichtet, soll er Deutsch mit "südländischem Akzent" gesprochen haben.

Wer erkennt diesen Mann?

Die Videosequenz ist über die Seite der Polizei Hessen abzurufen.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubüberfälle zuständigen K 35 der Kasseler Kriminalpolizei bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.