wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Versuchte Vergewaltigung: Wo ist die Familie, die den Täter stoppte?

Versuchte Vergewaltigung: Wo ist die Familie, die den Täter stoppte?

News Team
12.09.2016, 15:41 Uhr
Beitrag von News Team

Am Samstagabend kam es im oberbayerischen Pfaffenhofen an der Ilm zu einer versuchten Vergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens. Die Polizei sucht jetzt dringend nach einem Zeugen, der dem Opfer nach der Tat geholfen hat.

Wie Pfaffenhofen-Today berichtet, war am Samstagabend, zwischen 20 und 20.30 Uhr eine 14-jährige Schülerin weinend am Pennymarkt-Parkplatz zwischen Ilm und der B 13 gefunden worden. Der verständigten Polizei erklärte sie, ein Mann hätte sie zuerst auf offener Straße angesprochen und versuchte sie gegen ihren Willen zu küssen. Danach sei es zu weiterer sexueller Gewalt gekommen. Eine Familie rettete das Mädchen dann aus deiner unglücklichen Lage, wie ein Polizeisprecher bekannt gab:

Ein Mann mit Frau und zwei Töchtern bemerkte das Bedrängen und sprach das Mädchen an. Daraufhin flüchtete der Täter in unbekannter Richtung.

Der mutmaßliche Täter stellte sich kurz nach der versuchten Vergewaltigung und wurde daraufhin dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt – der erließ Haftbefahl gegen den Beschuldigten. Laut Polizeiangaben handelt es sich um einen 27-jährigen Asylbewerber.

Um das Tatgeschehen zu klären sucht die Polizei jetzt den Familienvater, der das weinende Mädchen angesprochen hat. Er wird gebeten, sich unter der Rufnummer (08 41) 93 43 – 0 bei der Ingolstädter Polizei zu melden.

"Da geht ne Bombe hoch" - Wer erkennt die Stimme des Anrufers

Initialize ads

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.