wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Als ein Mann auf den pinkelnden Hitler-Pöbler losgeht, eskaliert die Situati ...

Als ein Mann auf den pinkelnden Hitler-Pöbler losgeht, eskaliert die Situation

News Team
22.09.2016, 11:38 Uhr
Beitrag von News Team

Der Polizeiliche Staatsschutz sucht nach einer gefährlichen Körperverletzung und nach dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen nach zwei mutmaßlichen Tätern und einem Zeugen.

Die Tat ereignete sich am Sonntag, 15. Mai 2016, gegen 1.50 Uhr auf dem U-Bahnhof Blissestraße in Berlin. Gemäß bisheriger Ermittlungen sah ein 59-Jähriger einen Unbekannten in das Gleisbett urinieren und sprach ihn deshalb an.

Daraufhin soll der Pinkler den Hitlergruß gezeigt und eine verfassungsfeindliche Parole gerufen haben. Der 59-Jährige soll nun mehrmals auf ihn eingeschlagen haben. Begleiter des Mannes versuchten noch, ihn davon abzuhalten und ihn zurückzuziehen, was ihnen jedoch nicht gelang. Ein zweiter Unbekannter kam nun dem Urinierenden zur Hilfe, indem er dem 59-Jährigen ins Gesicht geschlagen und gegen den Unterkörper getreten haben soll. Daraufhin ging der Mann zu Boden und soll dann von dem Unbekannten einen Tritt gegen den Kopf bekommen haben. Die Begleiter des Getretenen, weitere Passanten und der mit dem Bild gesuchte Zeuge versuchten erfolglos, die Akteure voneinander fernzuhalten.

Der Zeuge stieg anschließend mit den beiden unbekannten Gesuchten in eine einfahrende U-Bahn in Richtung Spandau. Sie werden wie folgt beschrieben:

Mutmaßlicher Täter 1:

165 bis 175 cm groß, schlanke Statur
17 bis 19 Jahre alt
rundliches, jung anmutendes Gesicht mit Vollbartansatz, trug kurze, dunkle Haare
südländisches Aussehen
trug ein graues Langarmshirt und eine hellblaue Jeans
Mutmaßlicher Täter 2:

170 bis 175 cm groß, schlanke Statur
17 bis 19 Jahre alt
deutscher oder südländischer Herkunft
trug eine schwarze Jacke mit weißer Aufschrift, eine schwarze Hose und ein beiges Basecap
Unbekannter Zeuge:

180 bis 190 cm groß, normale Statur
Relativ kantige Gesichtszüge, trug dunkle Haare mit Geheimratsecken
südländischer Herkunft
trug eine rote Jacke mit der Aufschrift „25 Camp David“, hellblaue Jeans und schwarze Schuhe

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kennt die abgebildeten Personen bzw. kann Angaben zu ihrer Identität und/oder ihrem Aufenthaltsort machen?

Wer hat die Tat beobachtet und hat sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet?

Wer kann sonstige Angaben machen, die zur Aufklärung der Taten führen können?

Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes am Bayernring 44 in 12101 Berlin-Tempelhof zu den Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664-953 310, außerhalb der Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer (030) 4664-950 130 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.