wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kein Scherz: Wenn plötzlich dieses Känguru vor Ihnen auftaucht, rufen Sie di ...

Kein Scherz: Wenn plötzlich dieses Känguru vor Ihnen auftaucht, rufen Sie die Polizei!

News Team
19.11.2016, 12:29 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei fahndet seit Mittwoch nach einem Känguru aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg. Das Tier hat sich am frühen Mittwochabend unerlaubt von seiner Herde entfernt. Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung dringend um Hinweise.

Alle Suchmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg. Das Tier läuft noch immer frei herum. Zuletzt wurde es von einem Spaziergänger im Bereich Wiesental/Stockwiesen gesehen.

Zeugen beschreiben das Beuteltier wie folgt: Etwa 40 bis 50 Zentimeter groß, ein halbes Jahr alt, graues Fell, braue Augen.

Erfahrungsgemäß können die Tiere extrem weite Distanzen zurücklegen.

Bitte versuchen Sie nicht das Tier einzufangen! Verständigen Sie die Polizei!

Aus Tierliebe: Mann wird Känguru und macht alles mit jungem Hüpfer gemeinsam

Mehr zum Thema

26 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das müsste ja ein ganz toller Hecht sein, der ein kreuz und quer feldein herumhüpfendes Känguru einfangen könnte.
  • 20.11.2016, 00:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Recherche ist zwar ein Fremdwort sollte aber eigentlich in einer Redaktion ein Begriff sein.
  • 19.11.2016, 17:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sitzt im Vivarium Darmstadt - zumindest sah das Känguru genauso aus
  • 19.11.2016, 17:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..... es kann auch ein anderes Känguru sein ..... Wenn das News Team Angst hat, dann in Australien anrufen!
  • 19.11.2016, 17:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
gegen ein Bündel Heu wird es sich überzeugen lassen . Ansonst sind derzeit überall Treibjagden und diese Chance werden sich unsere Alibi Jäger nicht entgehen lassen. Alibi deswegen weil bei den meisten Jagden, mehr willige zweibeinige Ricken "geschossen" werden als man denkt . Wünschen wir ihm viel Glück
  • 19.11.2016, 17:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"... hat sich UNERLAUBT von seiner Herde entfernt...
  • 19.11.2016, 16:59 Uhr
  • 0
ja unerhört das Und seine Weste mit der Nummer auf dem Rücken hat es auch nicht an
  • 19.11.2016, 17:05 Uhr
  • 0
das böse Skippy
  • 19.11.2016, 17:11 Uhr
  • 0
aujah das ist lange her
  • 19.11.2016, 17:38 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe das Känguru eben noch gesehen, hinter meiner leeren Flasche Rotwein.......
  • 19.11.2016, 16:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Peter Leopold
Beim Einkaufen ist auch so ein Ding vor dem Wagen herum gehüpft. Aber nach genauer Prüfung wollte die Polizei die Oma nicht mitnehmen
  • 19.11.2016, 16:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr amüsant "Das Tier hat sich am frühen Mittwochabend [u]unerlaubt[/u] von seiner Herde entfernt."

Auch die Beschreibung der Zeugen ist etwas dürftig. Hut ab vor demjenigen, der die Augenfarbe erkennen konnte.
Wobei natürlich eine genaue Beschreibung wichtig ist, weil man es sonst mit den zahlreichen Kängurus, die sich erlaubterweise von der Herde entfernten, verwechseln könnte. Und ein Polizeieinsatz wegen eines legal herumspringenden Beuteltier muss unbedingt vermieden werden.
  • 19.11.2016, 15:52 Uhr
  • 4
  • 19.11.2016, 16:12 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Tier ist längst wieder "zu Hause".

Aber Ihr springt auch auf jeden Zug auf ohne zu merken, dass der längst steht….
  • 19.11.2016, 15:44 Uhr
  • 1
  • 20.11.2016, 13:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.