wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie schwebt jetzt in Lebensgefahr - Zwei Männer jagen und überfallen Seniori ...

Sie schwebt jetzt in Lebensgefahr - Zwei Männer jagen und überfallen Seniorin mit Rollator

News Team
26.11.2016, 15:48 Uhr
Beitrag von News Team

Nach dem Raubüberfall auf eine 91-jährige Seniorin, der sich am Samstag, 12. November 2016, gegen 15.30 Uhr, in der Carl-Diem-Straße ereignet hat, fahndet das Kriminalkommissariat Reutlingen nun mit Lichtbildern einer Überwachungskamera nach zwei möglichen Tatverdächtigen.

Wie bereits berichtet, wurde die 91-jährige Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims "Voller Brunnen" in der Carl-Diem-Straße von zwei unbekannten Radfahrern überfallen, als sie mit ihrem Rollator auf dem Fußweg neben der Carl-Diem-Straße auf Höhe des Altenheims spazieren ging. Die beiden Männer kamen ihr auf ihren Rädern entgegen, einer versperrte ihr den Weg.

Zunächst forderte er von der Frau Geld, anschließend raubte er deren Handtasche, in der sich auch die Geldbörse befand. Bevor die Männer die Flucht in Richtung Storlachstraße ergriffen, stieß einer die Frau um. Diese zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Sie wird noch immer stationär im Krankenhaus behandelt. Angesichts ihres Alters kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Eine vierköpfige Ermittlungsgruppe des Kriminalkommissariats Reutlingen arbeitet mit Hochdruck an der Klärung des Verbrechens. Im Zuge der Ermittlungen wurden im Bereich der Gustav-Wagner-Straße 11 in Reutlingen zwei offenbar herrenlose Fahrräder aufgefunden. Etwa 30 Minuten vor der Tat waren zwei Männer auf genau diesen Fahrrädern an einer Tankstelle in der Rommelsbacher Straße aufgezeichnet worden.


Auf die Männer passt die von der Seniorin abgegebene Personenbeschreibung:

Täter 1: Haupttäter, ca. 20 Jahre, schlank, ca. 170 cm groß, schwarze, leicht krause, seitlich nach hinten gekämmte Haare, gebrochen Deutsch sprechend, bei der Tat bekleidet mit hellblauem, langärmligen T-Shirt.

Täter 2: ca. 20 bis 25 Jahre, ca. 170 cm groß, bei der Tat bekleidet mit dunkler oder brauner Jacke.

Die Kriminalpolizei fragt:

- Wer kann Hinweise zur Identität der beiden abgebildeten
Radfahrer geben?
- Wer hat die beiden Personen am 12.11.2016 im Bereich der
Carl-Diem-Straße oder später im Bereich der Gustav-Wagner-Straße
gesehen?
- Wo sind sie oder die von ihnen benutzten Fahrräder noch
aufgefallen?
- Wer weiß, wem die Fahrräder gehören?
- Wer hat beobachtet, wann und wie die beiden Fahrräder in der
Gustav-Wagner-Straße deponiert wurden?
- Wer hat eventuell eine schwarze, DIN A5 große Lederhandtasche in
Schlangenlederoptik aufgefunden?

Hinweise werden unter Tel. 07121/942-3333 erbeten.


Gebrochener Kiefer und unter 450 Gramm: Ein Wunder hat diesen Kater gerettet!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.