wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizei warnt: Gewaltverbrecher gelingt spektakuläre Flucht - auf keinen Fal ...

Polizei warnt: Gewaltverbrecher gelingt spektakuläre Flucht - auf keinen Fall nähern!

News Team
15.12.2016, 12:34 Uhr
Beitrag von News Team

Ein 25-jähriger Mann aus Stolberg ist Mittwochmorgen während der Hauptverhandlung aus dem Amtsgericht Eschweiler geflüchtet. Die Polizei fahndet in der gesamten Region nach dem Mann. Bislang ohne Erfolg.

Update: Mittlerweile meldete sich auch die Mutter des Gesuchten bei der Polizei. Mutter Begaß möchte ihrem Sohn Folgendes sagen:

Bitte Carsten, komm zurück. Wir, dein Vater, dein kleiner Bruder und ich haben sehr große Angst um Dich! Trotz all unserer Probleme halten wir zusammen, wir stehen alles gemeinsam durch. Wir werden es gemeinsam schaffen. Carsten, stell dich bitte bei der Polizei!

Der 25-Jährige stand vor Gericht, weil er unter anderem der schweren räuberischen Erpressung verdächtig ist. Während der Verhandlung äußerte er den Wunsch, die Toilette aufsuchen zu dürfen. Dabei wurde er von zwei Justizbeamten begleitet. Im Toilettenbereich konnte er aus dem dortigen Fenster flüchten. Von einem Vordach gelang ihm die weitere Flucht über den Stadtgarten.

Bei dem Flüchtigen handelt es sich um den Carsten Begaß. Begaß ist 178 cm groß, athletisch, wiegt 98 kg, er trägt kurze blonde Haare (links gescheitelt) und einen Dreitagebart. Bei seiner Flucht trug er einen schwarzen ADIDAS-Anzug mit silber/schwarzen Streifen und schwarze Turnschuhe.

Hinweis der Polizei: Wenn Sie den Mann sehen, rufen Sie die Polizei. Sprechen Sie ihn nicht selber an. Der 25-Jährige gilt als gewalttätig.

Zeugenhinweise bitte an die 110!

Fahndungs-Video zeigt, wie ein Sex-Täter sein Opfer in der U-Bahn verfolgt

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.