wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Sehnsucht nach Familie": Er ging schon als Baby durch die Drogenhölle und s ...

"Sehnsucht nach Familie": Er ging schon als Baby durch die Drogenhölle und sucht jetzt seine Eltern

News Team
17.01.2017, 14:31 Uhr
Beitrag von News Team

Marco Hauenstein ist ein Kämpfer. Er hat eine schwere Kindheit hinter sich, musste schon als Baby einen Drogenentzug mitmachen und wuchs bei Pflegeeltern auf. Nun sucht der 19-Jährige seine leiblichen Eltern und seine Großeltern.

In einem öffentlichen Aufruf schreibt er:

Suche nach meinen leiblichen Eltern/Grosseltern

Liebe Freunde, Bekannte & Mitmenschen,

Ich heisse Marco Hauenstein , bin am 17.06.1997 in der Region Aargau/ Zürich geboren. Nach einem zirka 3-6 monatigen Drogenentzugs als Kleinkind bin ich bei der Familie Jung, danach bei der Familie Schelling, aufgewachsen. Nach langjähriger suche ohne einen Erfolg zu erringen, richte ich mich nun an euch. Ich suche meine leiblichen Eltern und Großeltern!

Vorhandene Informationen:

Mutter: Gina Barbara Hauenstein , geboren 1970 (auf dem 18-20 jährigem Foto abgebildet . (Vermisst seit Februar 2000)

Grosseltern: Silvia Hauenstein (Bürgerin aus Kleindöttingen/AG)

Vater : Name wie auch Geburtsdatum unbekannt. Keine weiteren Angaben.

[imaeg=large]wize.life/themen/foto/587e1c9bd5593060600324d2[/image]

Ich bitte darum, teilt diesen Beitrag, denn ich möchte nun endlich wissen woher ich komme und ich habe Sehnsucht nach einer Familie. Wenn jemand eine der beiden kennt, bitte nehmt mit mir Kontakt auf. Jede noch so kleine Information kann nützlich sein.

Wichtig : likes helfen mir nicht , nur durch teilen des Beitrags helft ihr mir.

WICHTIG: Bitte öffentlich teilen

Danke für Eure Mithilfe

Liebe Grüsse,

Euer Marco

Inzwischen verbreitet sich der Aufruf des Jugendlichen rasant. „Mit so vielen Reaktionen habe ich wirklich nicht gerechnet“, sagte er dem "Tagesanzeiger". Zwei Freunde unterstützen und begleiten ihn, wie das Portal schreibt. „Wir haben zu Hause systematisch alle Hinweise aufgeschrieben und schauen nun, wie wir ihnen nachgehen können.“

Einen ersten Erfolg kann er schon verbuchen: Über Facebook fand er seine Tante und will sie nun demnächst treffen. Von seiner Mutter fehlt noch jede Spur. Sie gilt seit Jahren offiziell als vermisst und wird deshalb auch von der Polizei gesucht.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.