wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann will Mädchen zu sich in schwarzen Mercedes locken - Mehrfach-Warnung vo ...

Mann will Mädchen zu sich in schwarzen Mercedes locken - Mehrfach-Warnung vor Kinderfängern

News Team
01.02.2017, 17:09 Uhr
Beitrag von News Team

Die Fälle häufen sich in diesen Tagen. Unbekannte sprechen Kinder mit dem Ziel an, sie in ihr Auto zu locken.

Wie die Polizei mitteilt, wurde am Mittwoch, gegen 8.15 Uhr eine 10-jährige Schülerin in Bad Reichenhall von einem fremden Mann angesprochen. Das Kind ging zur Schule, als ein stark verschmutzter schwarzer Mercedes GLK am Bushäuschen in der Salinenstraße neben ihr stoppte. Unter einem Vorwand forderte der Mann am Steuer das Mädchen einzusteigen und hielt ihm dafür die Beifahrertüre auf.

Das Kind reagierte vorbildlich. Es nahm Reißaus, lief durch die Fußgängerzone und erzählte in der Schule den Lehrern von dem Vorfall.

Der Fahrer spricht bairisch und trug schwarze Handschuhe

Die Polizei nimmt den Vorfall extrem ernst und bittet alle, die einen Hinweis geben können, sich unter 08651/9700 zu melden.

Auch der Fahrer wird gebeten sich zu melden, sollte ein Missverständnis vorliegen.

Zwei Tage vorher ein Fall in Freilassing

Zwei Tage zuvor, am 27. Februar, sprach ein Unbekannter einen elf Jahre alten Jungen im nahe gelegenen Freilassing auf dem Salzburger Platz an Er bot dem Kind an, es nach Hause zu fahren. Der Jugen lief weg. Nach einigen Metern der Verfolgung ließ der Mann von ihm ab.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

Rund 60 bis 70 Jahre alt

Lichte, schwarz gefärbte Haare mit grauen Strähnen

Roter Anorak mit schwarzen Streifen


Hellblaue Hochwasserjeans mit ausgewaschenen Knien

Ungepflegter 3-Tage-Bart

Bauchansatz und X-Beine.

Hinweise auf den Täter oder ähnliche Beobachtungen nimmt die Polizei Freilassing unter 08654/4618-0 entgegen.

Auch am andere Ende Deutschlands gab es zuletzt ebenso Berichte der Polizei über mögliche Kinderfänger.

Am Freitag, den 20.1.17, haben unbekannte Männer in Wahlstedt bei Bad Segeberg mehrere Kinder angesprochen. Deshalb bittet die Polizei dort ebenso um Zeugenhinweise.

Gegen 7.30 Uhr sollen zwei Männer aus einem schwarzen VW-Bus heraus mehrere Kinder auf dem Schulweg in der Neumünsterstraße gefragt haben, ob sie nicht in das Fahrzeug einsteigen möchten.

Als die Kinder das Angebot ablehnten, sei der Wagen mit hoher Geschwindigkeit weggefahren. Die Schüler der dritten und vierten Klasse reagierten genau richtig und erzählten in der Schule von dem Vorfall.

Die Kinder gaben an, dass die Männer zwischen 30 und 40 Jahre alt gewesen sein sollen. Gegen 18 Uhr soll es zu einem weiteren Vorfall gekommen sein. Ein Mann, der neben einem dunklen Transporter stand, soll in der Dorfstraße, in Höhe der Einmündung Rendsburger Straße, einen 10-jährigen Jungen aufgefordert haben, zu ihm zu kommen. Der Junge habe nicht auf die Aufforderung reagiert und sei mit seinem Fahrrad weitergefahren.
Am nächsten Tag erzählte er seiner Mutter von dem Zusammentreffen mit dem fremden Mann, woraufhin sie die Polizei informierte.

Personenbeschreibung


Nach Angaben des Jungen soll der ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter große, deutsch sprechende Mann dunkel gekleidet gewesen sein und eine Mütze getragen haben.
Am Montagmorgen, den 23.1.17, zeigte die Polizei zu Fuß und mit Streifenwagen erhöhte Präsenz auf dem Schulweg der Kinder.
Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Etwaige Beobachtungen und weitere Hinweise nehmen die Ermittler unter 04551/8840 entgegen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren