wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bundespolizei stellt 111.000 Strafanzeigen wegen unerlaubter Einreise

Bundespolizei stellt 111.000 Strafanzeigen wegen unerlaubter Einreise

News Team
03.02.2017, 16:12 Uhr
Beitrag von News Team

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr 111.000 Strafanzeigen wegen unerlaubter Einreise gestellt. Das teilete die Behörde Anfrage der „Welt“ mit. Darin enthalten sind erfolgte oder versuchte illegale Einreisen. Die Anzeigen wurden vor allem an Staatsanwaltschaften in den Grenzregionen zu anderen EU-Staaten weitergeleitet.

Obwohl die meisten Verfahren nach einer Prüfung durch die Staatsanwaltschaft eingestellt werden, müssen formal Verfahren gegen die illegal Eingereisten eröffnet werden. Das Aufenthaltsgesetz (Paragraf 14) erlaubt Ausländern die Einreise nicht, falls sie kein Visum haben beziehungsweise Bürger eines visumbefreiten Staates sind. Nicht bestraft werden darf aber, wer umgehend nach der Einreise Flüchtlingsschutz beansprucht.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sein Leben in einem anderen Land mit einem kriminellen Akt beginnt, bringt nicht die besten Voraussetzungen dafür mit, dass ihm dies hier gelingen wird.
  • 03.02.2017, 19:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und - was passiert ??
Nichts ....
  • 03.02.2017, 17:36 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren