wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Exhibitionist treibt sein Unwesen in S-Bahn - bis er sich das falsche Opfer  ...

Exhibitionist treibt sein Unwesen in S-Bahn - bis er sich das falsche Opfer aussucht!

News Team
26.02.2017, 17:06 Uhr
Beitrag von News Team

Hamburg (ots) - Mutmaßlicher Exhibitionist in Hamburger S-Bahn:

Nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei manipulierte ein Mann (m.68) am 23.02.2017 gegen 21.30 Uhr in einer fahrenden S-Bahn der Linie S 21 auf dem Weg von der Station Bergedorf Richtung des S-Bahnhaltepunktes Elbgaustraße vor einer jungen Frau in einer Sitzgruppe an seinem Geschlechtsteil herum.

Die Tathandlung verdeckte der Beschuldigte mit einem Schal.

Zwischenzeitlich verrutschte der Schal und die Tathandlung war für die Geschädigte zu erkennen. Doch dieses Mal hatte er sich das falsche Opfer ausgesucht: Die Geschädigte ist Polizeibeamtin der Polizei Hamburg!

Umgehend sprach die Geschädigte den Mann auf sein widerliches Fehlverhalten an. Der Mann wollte sich daraufhin entfernen. Die junge Frau (24) gab sich jetzt als Polizeibeamtin zu erkennen. Da der Beschuldigte weiteren Aufforderungen zum Stehen bleiben nicht nachkam, fixierte die Polizeibeamtin den Mann mit Unterstützung weiterer Fahrgäste bis zum Halt der S-Bahn im Hamburger Hauptbahnhof.

Dort wurde der Beschuldigte von Bundespolizisten und DB-Sicherheitsdienstmitarbeitern übernommen. Gegenüber den eingesetzten Bundespolizisten verweigerte der deutsche Staatsangehörige jegliche Aussage. Nach Überprüfung der Personalien wurde der Mann wieder entlassen. Gegen den gebürtigen Hamburger mit festem Wohnsitz wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Nach Vergewaltigung: Die Polizei jagt jetzt diesen Mann!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren