wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Frauen-Bande räumt Wohnhäuser aus - sie reisen für ihre Verbrechen aus dem A ...

Frauen-Bande räumt Wohnhäuser aus - sie reisen für ihre Verbrechen aus dem Ausland an!

News Team
03.03.2017, 09:01 Uhr
Beitrag von News Team

Die Kreispolizeibehörde Gütersloh ermittelt gegen eine Einbrecherbande von vier Frauen. Ihnen wird vorgeworfen, von Mitte Januar bis Anfang Februar mindestens sieben Einbruchdiebstähle in Wohnhäuser begangen zu haben. Drei der Frauen befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft; nach einer weiteren Einbrecherin fahndet die Polizei nun mittels Lichtbildern.

Die intensiv betriebenen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Frauen, die ursprünglich aus Bulgarien und Jugoslawien stammen, über einen festen Wohnsitz in den Niederlanden und Belgien verfügen. Von dort aus reiste das Quartett gezielt für einige Tage nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ein, um Einbrüche zu begehen, nachdem sie günstige Gelegenheiten zuvor ausbaldowert hatten.

Nach den Taten, die in den Städten Rheda-Wiedenbrück, Köln, Vechta, Quakenbrück und Wildeshausen begangen wurden, zogen sich die Frauen sofort wieder in Richtung Belgien und die Niederlande zurück.

Die Einbrüche, bei denen Bargeld und Schmuck gestohlen wurde, wurden teilweise zu dritt, teilweise zu viert begangen.

Die Beschuldigten Frauen übernachteten in Mittelklassehotels und nutzten zur Tatausübung ein Auto mit Essener Kennzeichen (E-).

Drei der Tatverdächtigen konnten am Mittwoch, 08.02.2017, in Delmenhorst nach umfangreichen Ermittlungen durch die Polizei Gütersloh festgenommen werden.

Am Donnerstag, 09.02.2017, ordnete der zuständige Richter beim Amtsgericht Bielefeld Untersuchungshaft gegen die Beschuldigten an.

Zwei der Frauen im Alter zwischen 35 und 48 Jahren sind seit Anfang der Neunzigerjahre als Wohnungseinbrecherinnen bekannt und bereits mit bis zu 62 unterschiedlichen Identitäten polizeilich in Erscheinung getreten.

Von der bislang unbekannten vierten Tatverdächtigen, der die Beteiligung an fünf Einbrüchen vorgeworfen wird, konnten nun Fotos aus einer Überwachungskamera erlangt werden.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen und fragt:


Wer kennt diese Frau, hat sie gesehen oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben? Wer kann sonst Angaben zu dem Sachverhalt machen?

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Männer räumen Supermarkt in Berlin aus und werden gefilmt: Hinweise an die 110!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren