wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann (41) auf offener Straße erstochen - Was bisher bekannt ist

Mann (41) auf offener Straße erstochen - Was bisher bekannt ist

News Team
06.03.2017, 07:39 Uhr
Beitrag von News Team

Hamm, 05.03.: Der Täter fiel über sein Opfer her, das am Steuer seines Autos saß. Dem Sohn, der daneben saß, stach er in den Arm. Die Hintergründe sind noch unklar.

Wie der WDR berichtet, habe sich die Tat habe am Samstag in aller Öffentlichkeit vor den Augen von Anwohnern und Spaziergängern abgespielt. Dabei seien zwei Autos aufeinander zugefahren. Dann sei der Täter (41) aus dem einen Wagen gesprungen und über den Fahrer des anderen Wagens (42) eingestochen. Der Sohn, der daneben saß, versuchte seinen Vater zu schützen und erlitt dabei einen Stich in den Arm.

Noch sind die Hintergründe unklar. Es könnte sich möglicherweise um eine Beziehungstat handeln. Der Täter ist der jetzige Lebensgefährte der Ex-Frau seines Opfers. Die Frau hatte mit dem Täter im selben Auto gesessen. Sie ist die Mutter des verletzten Sohnes.

Die Obduktion ergab als Todesursache inneres Verbluten, weil durch mehrere Messerstiche innere Organe des 41-jährigen Opfers verletzt worden sind. Der 42-jährige Beschuldigte macht keine Angaben bei der Polizei und lässt sich anwaltlich vertreten. Durch die Staatsanwaltschaft Dortmund wurde Haftbefehl wegen Totschlags beantragt. Dieser wurde durch den Haftrichter des AG Dortmund erlassen und der Beschuldigte der JVA Dortmund überführt.

Erpresser-Briefe an Familien: Dieser Mann droht damit, Kinder zu töten - Wer kennt ihn?

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren