wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Großeinsatz an Schule auf Jagd nach Kindermörder Marcel Heße - Bundesweite F ...

Großeinsatz an Schule auf Jagd nach Kindermörder Marcel Heße - Bundesweite Fahndung dauert an

News Team
08.03.2017, 17:22 Uhr
Beitrag von News Team

Die Jagd auf den mutmaßlichen Kinder-Killer Marcel Heße dauert an.

Ein Zeuge hatte angegeben, den Gesuchten Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wetter gesehen zu haben. Wetter liegt knapp 30 Kilometer entfernt vom Tatort in Herne. Es folgte ein Großeinsatz

Die Polizei teilt mit: Aufgrund der Nähe zur dortigen Schule wurde einvernehmlich mit der Schulleitung zum Gefahrenausschluss entschieden, dass die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht der Lehrerinnen und Lehrer in den Klassenräumen verbleiben. Zeitgleich wurde das Schulgelände durch Polizeikräfte abgesperrt.

Die Schulklassen wurden nach und nach aufgesucht und durch gesicherte Korridore aus dem Gebäude in die angrenzende Turnhalle geführt und dort von Betreuungskräften der Polizei und der Polizeiseelsorge in Empfang genommen.

Mit insgesamt 150 Personen wurden diese belastenden, jedoch für die Sicherheit notwendigen Maßnahmen in einem Gruppengespräch nachbereitet. 20 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrerin wurden im Anschluss in weiteren Einzelgesprächen individuell betreut.

Die abschließende Durchsuchung des vollständigen Gebäudekomplexes erbrachte keinen Hinweis auf Personen oder Gegenstände von denen eine Gefahr für die Schüler und Lehrer hätte ausgehen können.

Inzwischen fahndet die Polizei bundesweit nach dem Verdächtigen.

FAHNDUNG BITTE TEILEN

Wie bereits berichtet, kam es am 6. März gegen 20.30 Uhr zu einem tragischen Einsatz an der Fleithestraße in Herne. Dort wurde im Keller eines Hauses der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden.

In diesem Zusammenhang dauern Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen nach dem 19-jährigen Tatverdächtigen Marcel Heße am heutigen 08. März weiterhin an.

Personenbeschreibung:

- ca. 175 cm groß
- sehr schlanke Statur
- Brillenträger
- kurze blonde Haare
- vermutlich ist er mit einer Tarnhose und -weste bekleidet.

Die Hinweise aus einem am gestrigen Tage veröffentlichten Chat, wonach der Täter eine Frau in seine Gewalt gebracht, gefoltert und ermordet haben soll, haben sich bislang nicht bestätigt, können jedoch weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Eingegangenen Hinweise werden derzeit intensiv geprüft.

Nach wie vor nimmt die zuständige Mordkommission Hinweise zum Aufenthaltsort des flüchtigen Marcel Heße unter der Rufnummer 0234 909-4244 entgegen.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis, bei Antreffen des Marcel Heße nicht selbständig einzugreifen, sondern umgehend die Notrufnummer 110 anzurufen.

Wo seid ihr? Das sind Deutschlands vermisste Kinder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren