wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Couch-Surfing-Betrüger: Wenn dieser Mann bei Ihnen übernachten will, rufen S ...

Couch-Surfing-Betrüger: Wenn dieser Mann bei Ihnen übernachten will, rufen Sie sofort die Polizei

News Team
18.03.2017, 20:07 Uhr
Beitrag von News Team

Gegen den 26-jährigen Raphael Kortmann läuft ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Betruges. Der Beschuldigte sucht sich über Internetportale Übernachtungsmöglichkeiten - Stichwort: Couch-Surfing - um sich dann in den jeweiligen Wohnungen EC-Karten und andere Gegenstände anzueignen.

Der Beschuldigte erschleicht sich unter anderem über die Internetplattform "Couchsurfing.com" Übernachtungsmöglichkeiten. Auf diesem Weg trat er an die Geschädigten heran. Während seines Aufenthaltes in der Wohnung der Geschädigten entwendet der Täter Handys, Laptops, EC- und Kreditkarten mit den dazugehörigen PINs und setzt die Karten zum Kauf von Fahrkarten oder Abhebungen ein. Die Taten erfolgen meistens in Abwesenheit der Geschädigten oder in einem unbeobachteten Moment.

Ständig wechselnder Wohnsitz


Der Täter geht sehr konspirativ vor und wechselt ständig seine Telefonnummern. Er hat keinen festen Wohnsitz. Außerdem reist der Beschuldigte offensichtlich ausschließlich mit dem ÖPNV / DB im gesamten Bundesgebiet herum. Die letzten bekanntgewordenen Taten fanden Anfang März in Duisburg (NRW), Kulmbach (BY) und Bremen statt.

Der Beschuldigte ist bereits seit 18.07.2016 im gesamten Bundesgebiet aktiv. Es besteht ein Untersuchungshaftbefehl.




Personenbeschreibung:

  • Raphael Kortmann ist 26 Jahre alt (geboren 1990).
  • Er ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank (ca. 68 Kilogramm) und trägt Schuhgröße 42.
  • Er hat (dunkel-)blonde kurze Haare und trug zuletzt eine Frisur mit kurzrasierten Seitenpartien und etwas längeren, seitlich zurückgegelten Haaren auf dem Oberkopf.
  • Auf den vorliegenden Fotos aus Dezember 2016 und März 2017 ist er mit einem kurzrasierten Vollbart zu sehen.
  • Seine Augenfarbe ist blau.
  • Er spricht Hochdeutsch.
  • Auffallend ist eine Narbe auf der linken Wange.
  • Zudem hat er in Höhe des Nasenflügels auf der linken Seite ein Muttermal und unterhalb des rechten Auges einen kleinen Leberfleck.

Zeugen die Hinweise auf den Täter geben können, wenden sich bitte an die Kripo Kaiserslautern, Telefon 0631 / 369-2620 (Kriminaldauerdienst).

An einen Pfosten gebunden: Tierquäler schauen Anna beim Sterben zu, doch die Hündin ist stärker

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren