wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Explosion am Dortmunder Bahnhof - Täter (31) erliegt seinen Verletzungen

Explosion am Dortmunder Bahnhof - Täter (31) erliegt seinen Verletzungen

News Team
21.03.2017, 12:27 Uhr
Beitrag von News Team

Wie die Rheinische Post berichtet, kam es in der Nacht zu Dienstag auf dem Bahnhof Dortmund-Scharnhorst zu einer Explosion. Anscheinend hatte ein 31-jähriger Täter versucht einen Fahrkartenautomaten zu sprengen, um an das darin enthaltene Geld zu kommen.

Ein Sprecher der Bundespolizei erklärte, die Einsatzkräfte seien gegen 4:20 Uhr ausgerückt, nachdem sie einen Hinweis auf einen lauten Knall an dem Bahnhof bekommen hatten. Am Bahnsteig angekommen, entdeckten die Beamten einen zerstörten Fahrscheinautomaten und einen Schwerverletzten, der davor gelegen habe. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen von Zeugen und einem Notarzt verstarb der mutmaßliche Täter noch vor Ort an den Folgen der Detonation.


Mitten in der Nacht befand sich außerdem ein 26-jähriger Bekannter des Toten am Tatort, der festgenommen und vernommen wurde. Er soll ausgesagt haben, den Verstorbenen zufällig am Bahnhof getroffen zu haben.

Entstandene Unregelmäßigkeiten im Zugverkehr sollten sich im Laufe des Vormittags wieder normalisieren.

Transport der Zukunft


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.