wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann (53) stirbt bei Festnahme – Mordkommission ermittelt

Mann (53) stirbt bei Festnahme – Mordkommission ermittelt

News Team
28.05.2017, 18:22 Uhr
Beitrag von News Team

Eigentlich war es ein Routineeinsatz für die Kölner Polizei. Am Sonntag (28.5.) ging kurz vor 5 Uhr morgens ein Anruf ein. Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Köln-Bickendorf meldeten einen randalierenden Nachbarn.

Als die Beamten an der besagten Adresse ankamen, lief der 53-Jährige blutverschmiert auf dem Gehweg. Die Verletzungen hatte er sich selbst zugefügt.

Die Polizisten sprachen den Randalierer an. Doch dieser rastete aus, so dass er „mithilfe einfacher körperlicher Gewalt überwältigt“ werden musste, so die Polizei.

Randalierer stirbt im Krankenhaus


Als die Beamten den Mann dann fesselten, hörte dieser plötzlich auf zu atmen. Rettungskräfte versuchten ihn zu reanimieren, vergeblich. Kurz nach der Ankunft im Krankenhaus starb der Mann.

Eine Obduktion ergab, dass der Mann nicht durch Gewalteinwirkung gestorben ist. Dennoch ermittelt die Mordkommission, um die Todesursache herauszufinden.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei rettet 42 Welpen aus den Fängen skrupelloser Tierquäler

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren