wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Toter Säugling auf Bauernhof: Mutter erklärt, warum sie das Baby tötete

Toter Säugling auf Bauernhof: Mutter erklärt, warum sie das Baby tötete

News Team
30.05.2017, 17:26 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Update, 30. Mai 2017 +++

Aufgrund von Zeugenhinweisen hat die Kriminalpolizei Sigmaringen noch im Laufe des Montagabends die Mutter des getöteten Säuglings ausfindig gemacht. Die 23-jährige Tatverdächtige aus dem Landkreis Konstanz gestand die Tat. Sie wurde nach einer stationären medizinischen Behandlung in Zusammenhang mit der Geburt aufgrund ihres derzeitigen Gesundheitszustandes in einer Klinik untergebracht.

Nach Angaben der Tatverdächtigen hatte sie ihre Schwangerschaft verheimlicht und wollte das Kind in einer Babyklappe abgeben. Am Fundort wurde sie jedoch von den plötzlich einsetzenden Wehen überrascht, brachte das Kind zur Welt und erstickte es aus Panik.

+++ Fahndung, 29. Mai 2017 +++

Trauriger Fund und auf einem Bauernhof in Baden-Württemberg. Am Samstag (27.5.) wurde gegen 14:30 Uhr ein toter Säugling bei einem Aussiedlerhof bei Rulfingen (Landkreis Sigmaringen) gefunden.

Wie die Polizei berichtet, lag das Baby im Freien neben mehreren Strohballen zwischen dem Aussiedlerhof in der Krauchenwieser Straße 80 und der Bundesstraße 311. Laut "Focus Online" soll ein Jugendlicher den grausigen Fund gemacht haben.

Obduktion lässt Gewalttat vermuten


Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des kleinen Mädchens feststellen. Eine angeordnete Obduktion ergab Anhaltspunkte, die auf eine mutmaßliche Gewalttat schließen lassen.

Laufende Ermittlungen weisen darauf hin, dass das Baby möglicherweise am Fundort – entweder in einem Fahrzeug oder an den Strohballen – zur Welt gebracht wurde.

Eine verblutete, am Tatort zurückgelassene, kurze Jeanshose der Marke "Miss Blind Date" (Größe XL) dürfte von der unbekannten Mutter stammen.

Zeugenaufruf der Polizei


Die Kripo Sigmaringen bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung: Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Personen im Bereich des Aussiedlerhofes zwischen Krauchenwies und Rulfingen festgestellt haben oder eine Frau kennen, die im Mai noch schwanger war und jetzt kein Kind vorweisen kann, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07571/104-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Motorradfahrer filmt seinen eigenen Unfall

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren