wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
142 km/h zu schell: Mega-Strafe für 22-jährigen Raser

142 km/h zu schell: Mega-Strafe für 22-jährigen Raser

News Team
14.06.2017, 15:01 Uhr
Beitrag von News Team

Ein 22-Jähriger ist am Mittwoch (7.6.) gegen 21:40 Uhr auf der A45 mit 242 km/h geblitzt worden. Erlaubt waren auf Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Süd in Richtung Frankfurt gerade einmal 100 km/h.

Seinen Lappen ist der Mercedes-Fahrer nun erstmal los. Ihn erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Abschreckend für die Zukunft dürfte aber vielmehr das hohe Bußgeld sein. Der 22-Jährige muss 1200 Euro Strafe zuzüglich 60 Euro Gebühr abdrücken.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob die Strafe "angemessen" ist, kommt auf die finanzielle Situation des Verkehrsverbrechers an.
Ein Millionär bezahlt die 1200,- € aus der Portokasse und für die 2 Monate Fahrverbot bezahlt er einen Chauffeur, der ihn rumkutschiert.
Gerechter wäre es, wenn Geldbußen prozentual vom Einkommen berechnet würden.
  • 07.03.2018, 12:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren