wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Audi überschlägt sich bei Flucht vor Polizeikontrolle - Beamten finden Ungla ...

Audi überschlägt sich bei Flucht vor Polizeikontrolle - Beamten finden Unglaubliches im Autowrack

News Team
15.06.2017, 12:51 Uhr
Beitrag von News Team

Meppen. In der Nacht zu Donnerstag (15.6.) ist es auf der A31 in Höhe Meppen zu einem Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang gekommen.

Eine Streife der Bundespolizei wollte kurz nach Mitternacht einen über die B402 aus den Niederlanden eingereisten Audi S4 anhalten und kontrollieren. Der Fahrer des hochmotorisierten Autos beschleunigte stark und versuchte den Beamten davonzufahren.

Auf der Auffahrt zur A31 in Richtung Süden, verlor er die Kontrolle über den Audi. Das Fahrzeug durchbrach die Außenschutzplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Wollte er einen Geldautomaten sprengen?


Der 22-jährige niederländische Fahrer konnte sich augenscheinlich unverletzt aus dem Auto befreien und versuchte zu Fuß weiter zu flüchten. Die Bundespolizisten konnten ihn daran jedoch hindern. Er wurde festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Audi gestohlen und mit falschen Kennzeichen versehen. Im Auto wurden Werkzeuge gefunden, die den Verdacht begründen, dass der Mann möglicherweise zu einer Geldautomatensprengung unterwegs gewesen ist.

Der junge Niederländer stand dabei unter dem Einfluss von Drogen und hat keinen Führerschein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Hierbei leistete er den Beamten Widerstand. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren