wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Ein Funke hätte genügt" - Täter wollten McDonald's-Filiale in die Luft spre ...

"Ein Funke hätte genügt" - Täter wollten McDonald's-Filiale in die Luft sprengen

News Team
29.06.2017, 15:32 Uhr
Beitrag von News Team

Aufregung in einer McDonald's-Filiale in Berlin! Wegen einer verdächtigen Gasflasche hatte die Polizei die Gegend um das Fast-Food-Restaurant in der Wrangelstraße am Donnerstag zwischenzeitlich gesperrt.

Spezialisten des LKA rückten früh am Morgen aus, und sie fanden Erschreckendes. Nach Angaben der Polizei wies die Gasflasche, die vor dem McDonald's-Lokal platziert wurde, einen Zünder auf.

Der obere Teil der Gasflasche war mit Bauschaum verklebt, wie "Bild" erfuhr. Daraus ragte ein Schlauch, daneben habe ein Benzinkanister gestanden. Von der Apparatur habe ein etwa 20 Meter langes Elektrokabel auf den Parkplatz hinter der Filiale geführt.

Über einen Schlauch wurde Gas in den McDonald's geleitet.

Die Polizei entschärfte den Sprengsatz und lüftete das Gebäude.

Ein Ermittler sagte "Bild": „Ein Funke hätte ausgereicht, um den ganzen Laden in die Luft zu jagen. Wir gehen von einem Anschlagsversuch aus.“


Die Gasflasche wurde von Kriminaltechnikern gesichert. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz aufgenommen. Die Wrangelstraße ist wieder frei.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wird nicht weniger werden. Auch wenn das mal ne Mutmaßung ist. aber Terroranschläge werden nicht weniger werden.
  • 29.06.2017, 12:43 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren