wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bomben-Fund! Gefängnis wird evakuiert, Sperrzone errichtet, 1800 Menschen mü ...

Bomben-Fund! Gefängnis wird evakuiert, Sperrzone errichtet, 1800 Menschen müssen Haus verlassen

News Team
30.06.2017, 10:24 Uhr
Beitrag von News Team

In Regensburg ist eine Fliegerbombe gefunden worden. Es handelt sich um einen 250 Kilo schweren Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Rund um den Fundort wurde ein insgesamt 400 Meter großer Sperrkreis errichtet.

In der Sperrzone liegt auch eine Justizvollzugsanstalt. Die Bombe soll zu Teilen entschärft, ihr Zünder aber kontrolliert gesprengt werden. Dafür wird der Bereich evakuiert. Die Gefangenen werden in Transportern untergebracht, bis Entwarnung gegeben wird.

Wichtige Informationen zur Evakuierung am Samstag, 1. Juli 2017:

Ab 9 Uhr müssen alle Wohnungen und Häuser im Evakuierungsbereich verlassen werden


Die Polizei wird vor Beginn der Entschärfung kontrollieren, ob der Aufforderung auch Folge geleistet wurde. Nach Ende der Evakuierungsmaßnahmen beginnt die Entschärfung der Bombe. Bei einem guten Verlauf der Arbeiten kann mit einer Rückkehrmöglichkeit am Nachmittag gerechnet werden.

Notquartier in Sporthalle

Wer die Möglichkeit hat, sollte den Tag bei Freunden oder Verwandten verbringen. Für all diejenigen, die für diese Zeit keine Unterkunft gefunden haben, stellt die Stadt Regensburg ein Notquartier in der Dreifach-Turnhalle der Grundschule Königswiesen (Klenzestraße 31) zur Verfügung.

Sammelpunkte

Busse der Regensburger Verkehrsbetriebe werden ab 8 Uhr in regelmäßigen zeitlichen Abständen die Sammelpunkte/Bushaltestellen anfahren, um die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner zur Turnhalle zu bringen:

Bushaltestelle Gutenbergstraße

Provisorische Haltestelle Liskircherstraße/Hoppestraße

In den Sporthallen versorgen Rettungsdienste die Bürgerinnen und Bürger. Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahme ist selbstverständlich auch der Rücktransport gewährleistet. Details hierzu werden zeitnah bekannt gegeben.

Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf

Pflegebedürftige Personen oder Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf werden gebeten, sich möglichst umgehend beim Bürgertelefon der Stadt Regensburg unter der Rufnummer 0941/507-1329, -2322, -4326 zu melden, um eine Abholung und fachgerechte Betreuung durch die Rettungsdienste zu gewährleisten.

Straßensperrungen

Folgende Straßen werden am Samstag ab 9 Uhr gesperrt sein:

Liskircherstraße
Wilhelmstraße ab Dechbettener Straße
Hoppestraße
Augustenstraße
Friedrich-Niedermeyer-Straße
Kirchmeierstraße zwischen Klenzestraße und Kumpfmühler Straße
Ostendorferstraße
Asamstraße
Hemmaweg
Hafnersteig ab der Oberländerstraße
Oberländerstraße ab Hafnersteig
Königswiesenweg ab Hausnummer 11 absteigend
Reithmayrstraße ab Hausnummer 7 absteigend
Thurmayerstraße
Balwinusstraße
Ladehofstraße
Von-Brettreich-Straße
Der Dörnbergpark wird am Samstag, 1. Juli, komplett gesperrt.

Eckdaten

Evakuierungsradius: 400 Meter
Betroffene Einwohnerzahl: circa 1.800
Entschärfungszeitpunkt: Samstag, 1. Juli 2017

Die Bombe wird von der Bayerischen Landespolizei bis zum Entschärfungszeitpunkt rund um die Uhr bewacht.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.