wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hund mit Mistgabel zu Tode gequält - Wer war der irre Täter?

Hund mit Mistgabel zu Tode gequält - Wer war der irre Täter?

News Team
24.07.2017, 09:42 Uhr
Beitrag von News Team

Cloppenburg/Vechta (ots) - Am Freitag, 21.07.2017, wurde in der Zeit von 10.00 h - 12.00 h ein 12-jähriger kleiner Münsterländer im Friesoyther Stadtteil Gehlenberg im Bereich der Rosenstraße von mindestens einem Täter gequält und musste aufgrund der zugefügten Verletzungen eingeschläfert werden.

Der schwarz/braun/weiße Münsterländer kehrte mit stark blutenden Wunden zu seinem Herrchen zurück und der Tierarzt stellte bei ihm mehrere Stichverletzungen fest. Aufgrund der Lage und Anordnung der Verletzungen ist zu vermuten, dass mittels einer Forke auf den Hund eingestochen wurde. Hinweise auf den Täter liegen bisher nicht vor.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Friesoythe unter der Rufnummer 04491 93160 in Verbindung zu setzen.

__________________________________________________________________

Stichwunden und Krätze – Besitzer lässt seinen Hund beim Tierarzt zurück


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.