wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Goldfisch getötet - 33-Jähriger muss vier Monate in Haft! Zu hart?

Goldfisch getötet - 33-Jähriger muss vier Monate in Haft! Zu hart?

News Team
28.07.2017, 11:01 Uhr
Beitrag von News Team

Vier Monate Gefängnis - so lautete das Urteil für einen 33-jährigen Goldfisch-Killer im US-Bundesstaat Connecticut. Dem Verbrechen vorausgegangen war ein Streit zwischen dem Verurteilten und seiner Freundin, deren Sohn der Goldfisch gehörte.

Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, war der Vorfall für den Jungen ein einschneidendes Erlebnis. "Der Neunjährige ist wirklich traumatisiert von der Tat", so der Staatsanwalt.

Den Polizisten sagte er, er habe seinen Fisch in zwei Teilen auf einem Schneidebrett in der Küche gefunden. Der in der Zwischenzeit geflüchtete 33-Jährige gestand später die Tat. Weil er damit aber gegen Bewährungsauflagen aus einer früheren Verurteilung verstoßen hat, muss er nun in Haft.

______________

Die Goldfisch-Beerdigung

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren