wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahrgast bedroht Taxler mit Messer und raubt ihn aus - es ist nicht der erst ...

Fahrgast bedroht Taxler mit Messer und raubt ihn aus - es ist nicht der erste Fall

News Team
01.08.2017, 10:05 Uhr
Beitrag von News Team

Nachdem Taxifahrer in den vergangenen Monaten im Bereich Lüneburg immer wieder Opfer von Überfällen geworden waren, erwischte es jetzt einen Taxler aus dem Landkreis Uelzen.

Wie "az-online" berichtet, wurde am Sonntagabend (30.8.) gegen 22 Uhr ein Taxifahrer in der Sandbergstraße in Wichmannsburg von einem Fahrgast mit einem Messer bedroht und ausgraubt.

Als er zahlen sollte, zückte er das Messer

Der 58-jährige Taxifahrer erhielt gegen 21:15 Uhr den Auftrag, einen jungen Mann von der Agentur für Arbeit in Uelzen nach Wichmannsburg zu befördern. Die Fahrt dauerte ca. eine dreiviertel Stunde.

Am Zielort angekommen, zückte der Fahrgast ein Messer, hielt es dem Taxifahrer an den Hals und forderte Geld. Das Opfer gab daraufhin die Geldbörse heraus, der Messer-Mann flüchtete zu Fuß mit der Beute.

Der Taxler löste sofort den im Fahrzeug eingebauten Alarm aus. Durch die blinkenden Scheinwerfer und permanentes Hupen wurden Anwohner auf das Raubopfer aufmerksam und eilten zu Hilfe. Zwar sahen die Zeugen den Räuber noch davonrennen, konnten ihn aber nicht mehr stoppen. Erste Ermittlungen blieben erfolglos.

Die Polizei hofft nun auf die Mithilfe aus der Bevölkerung:

Wer hat am Sonntagabend einen Mann in der Nähe der für Arbeit in Uelzen oder in Wichmannsburg gesehen, auf den folgende Beschreibung passt:

  • 18 bis 20 Jahre alt
  • bekleidet mit einem Kapuzenshirt und einer dunklen Hose
  • hagere Gestalt
  • spricht Hochdeutsch

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter (05 81) 8 08 93 00 entgegen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.