wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahndung nach schielendem Perversen - Mädchen am Bahnhof waren Freiwild für  ...

Fahndung nach schielendem Perversen - Mädchen am Bahnhof waren Freiwild für ihn!

News Team
06.08.2017, 17:02 Uhr
Beitrag von News Team

Filderstadt - Zwei 16-jährige Mädchen sind am Samstagabend im Bereich des S-Bahnhofes in Bernhausen von einem jungen Mann zunächst beleidigt und eine der Frauen im weiteren Verlauf begrabscht worden.

Die beiden Mädchen hielten sich am Treppenabgang zur den S-Bahn-Gleisen auf, als sie von dem jungen Mann angesprochen und mehrfach beleidigt wurden. Eine hinzukommende 20-jährige Frau wies den Täter auf sein Fehlverhalten hin. Dieser beleidigte die Frauen jedoch weiter und fasste einer der 16-Jährigen an die Oberschenkel. Bevor er ihr weiter unter den Rock fassen konnte, gelang es ihr, zurückzuweichen. Als ein weiterer Passant hinzukam, flüchtete der Täter in Richtung der Gleise. Eine sofortige Fahndung, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung


Der Täter war circa 20-25 Jahre alt, 180 cm groß und hatte eine schlanke Figur. Er hatte einen dunklen Teint, einen Dreitagebart und kurze Haare, die an den Seiten abrasiert waren. Auffällig war, dass er auf dem linken Auge schielte. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover und einer hellbraunen hochgekrempelten Cargohose. Zudem sprach er nur gebrochen Deutsch.

Er war in Begleitung eines gleichaltrigen Mannes, der sich nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht an den Taten beteiligte.

Das Polizeirevier Filderstadt bittet unter Telefon 0711/70913 um Zeugenhinweise.

___________________________________________________________________________

Erpresser-Briefe an Familien: Dieser Mann droht damit, Kinder zu töten - Wer kennt ihn?


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.