wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach Attacke auf Soldaten in Paris - Polizei schießt verdächtigen Mann auf A ...

Nach Attacke auf Soldaten in Paris - Polizei schießt verdächtigen Mann auf Autobahn nieder

News Team
09.08.2017, 09:41 Uhr
Beitrag von News Team

In Levallois-Perret, Pariser Vorort, der etwa 6 Kilometer nordwestlich vom Stadtzentrum liegt, ereignete sich am heutigen Morgen gegen 8:00 Uhr ein alarmierender Zwischenfall. Ein noch unbekannter Fahrer lenkte seinen PKW in eine Gruppe von Soldaten. Jetzt wurde auf einer Autobahn ein Verdächtiger von der Polizei festgenommen.

Wie Focus Online berichtet, wurde das mutmaßliche Angriffsfahrzeug auf einer Autobahn gestoppt worden. Bei der Aktion sei der Fahrer durch Polizeischüsse verletzt worden.

Nach ersten Pressemeldungen gab es mindestens 6 Verletzte, darunter 2 Schwerverletzte. Der verantwortliche Fahrer befindet sich auf der Flucht und konnte noch nicht ausgemacht werden.

Bei den Soldaten soll es sich um Angehörige der Anti-Terror-Einheit "Operation Sentinelle" handeln, die nach den Terroranschlägen im Januar 2015 in Paris ins Leben gerufen worden war. Ein BMW hatte anscheinend in der Straße vor der Kaserne gewartet und war dann gezielt in eine Gruppe von Soldaten gefahren, die das Kasernen-Gelände verließen.

Der Stadtteil-Bürgermeister von Levallois-Perret, Patrick Balkany, erklärte, er habe gesehen, wie ein BMW in eine Gruppe von Soldaten fuhr. Für ihn bestehe "kein Zweifel", dass der Fahrer das absichtlich getan habe. Laut Focus Online erklärte er in einer Stellungnahme:

Das ist eine Aggression, die wir nicht tolerieren können. Das finde ich beschämend.

__________________________________________________________________

9/11: FBI veröffentlicht noch nie gesehene Bilder des zerstörten Pentagon


5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur so zur Information liebes Team,
eine 3 Tage alte Eilmeldung ist keine mehr.
  • 12.08.2017, 17:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rabeah Ch
Der Satz von Kennedy: „Vergib Deinen Feinden, aber vergiss nicht ihre Namen“
ich sage: „Vergiss nie die Gesichter Deine Feinde und vergesse nie deren Namen“
Solchen Menschen kann man nicht vergeben.
Vergeben kann nur Gott, denn Mord ist eine schwere Schuld
  • 10.08.2017, 13:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Je mehr Menschen es gibt, desto mehr Irre sind unterwegs.
Das wird erst dann aufhören wenn die Gattung Mensch vom Erdboden verschwunden ist.
  • 10.08.2017, 07:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es wird nie Ruhe werden auf der Welt
Und niemals Frieden ....
  • 09.08.2017, 15:17 Uhr
  • 4
wenn ich euch so zuhöre kann ich es gar nicht erwarten
  • 11.08.2017, 17:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.