wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie schlugen und traten zu viert auf einen 19-Jährigen ein und flüchten im Z ...

Sie schlugen und traten zu viert auf einen 19-Jährigen ein und flüchten im Zug

News Team
11.08.2017, 08:46 Uhr
Beitrag von News Team

Bielefeld, Herford, Espelkamp (ots) - Bereits am frühen 22.04.2017 (Samstag) gegen 05:25 Uhr kam es im Fußgängertunnel des Bahnhofs Herford zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einer 4-köpfigen Personengruppe und einem 19-jährigen Geschädigten aus Espelkamp.

Die vier Täter schlugen und traten gemeinschaftlich auf den Geschädigten ein. Einer der Täter benutzte zudem einen Gürtel als Schlagwerkzeug und schlug mehrfach mit voller Wucht mit der Schnalle auf den Geschädigten ein.

Die Täter setzten ihr Handeln fort, obwohl sich die Freundin und mehrere Passantinnen in die Sache einschalteten. Im Anschluss flüchteten sie mit dem Zug in Richtung Bielefeld.

Der 19-Jährige wurde an der Schläfe verletzt und erlitt eine blutende Wunde. Er wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens erstversorgt.


Die Tathandlung wurde durch die Überwachungskameras im Bahnhof Herford aufgezeichnet.

Das Amtsgericht Bielefeld hat nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach den bislang unbekannten Tätern erlassen. Personenbeschreibungen der Tatverdächtigen: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, schlank, ca. 170-178 cm groß.

Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 entgegen.


_____________________________________________________

Mehrfachkiller, Axtmörder, Messerstecher: Polizei sucht Hinweise in besonders schweren Fällen

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.