wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mädchen (6,8 und 9) erfanden sexuellen Übergriff - Fahndung zurückgenommen

Mädchen (6,8 und 9) erfanden sexuellen Übergriff - Fahndung zurückgenommen

News Team
15.08.2017, 16:29 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Update am 16.08.2017 um 12:00 Uhr +++


Rostock (ots) - Nachdem die Kriminalpolizeiinspektion Rostock am gestrigen Montag die Ermittlungen wegen einer Sexualstraftat im Fischerdorf aufgenommen hat (Pressemitteilung vom 15 August), können diese nun wieder eingestellt werden.

Nach der erneuten Befragung der drei Mädchen hat sich herausgestellt, dass der geschilderte Sachverhalt so nicht stattgefunden hat. Die Kinder im Alter von 6, 8 und 9 Jahren teilten zuvor mit, am Montag, zwischen 15.30 und 18 Uhr im Fischerdorf in Rostock Evershagen von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden zu sein und gaben eine Personenbeschreibung ab. Der gestrige Zeugenaufruf ist somit nicht mehr aktuell.

Ursprüngliche Meldung


Rostock (ots) - Am 14.08.2017 in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 18:00 Uhr ereignete sich eine Sexualstraftat im Bereich des Parks am Fischerdorf in
Rostock Evershagen.

Die Geschädigten, drei Mädchen im Alter von 6, 8 und 9 Jahren, spielten am dortigen Teich als sich ein Mann in unmittelbarer Nähe auf eine Parkbank setzte und dabei sein Geschlechtsteil entblößte. Der Mann machte die Mädchen auf sein Handeln aufmerksam und forderte sie auf zu ihm zu kommen. Als dieGeschädigten seine Forderungen mehrfach ablehnten stand der Mann auf und entfernte sich.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:


- ca. 30 Jahre alt
- kurze braune Haare
- bekleidet mit einer roten kurzen Sporthose mir weißen Streifen, einem grauen T-Shirt, Turnschuhen und einer Sonnenbrille mit schwarzen Rahmen
- der Mann führte eine grüne Umhängetasche sowie graues Damenfahrrad mit sich und sprach akzentfrei Deutsch

Gegen den Mann wurden Ermittlungen zum Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern aufgenommen.

Zeugen die Beobachtungen zur Tat oder zum Täter gemacht haben werden gebeten sich bei beim Kriminaldauerdienst der Polizei Rostock unter der Rufnummer 0381 49161616, jeder anderen Polizeidienststelle oder der Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

________________________________________________

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.