wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schwangere wirft sich vor Zug - an der Hand hielt sie ihre drei Kinder!

Schwangere wirft sich vor Zug - an der Hand hielt sie ihre drei Kinder!

News Team
18.08.2017, 10:37 Uhr
Beitrag von News Team

Vier Menschen tot, einer wird nie leben: Am Donnerstag hat sich eine schwangere 30-Jährige vor einen Zug geworfen. Dabei riss sie ihre drei Töchter im Alter von drei, acht und zehn Jahren mit sich, wie rumänische Medien berichten.

Zwischen der Hauptstadt Bukarest und dem Schwarzen Meer war der Zugverkehr daraufhin über mehrere Stunden unterbrochen. Der Lokomotivführer des Schnellzugs nach Constanta hatte die Frau zuvor aus einem Waldstück Richtung Schienen laufen sehen. Seine Hupsignale ignorierte die lebensmüde Frau jedoch.

Laut dem Mann, so die rumänischen Medien weiter, habe sie das kleinste Kind auf dem Arm getragen, die beiden anderen an der Hand gehalten.

Offenbar war die Frau schon seit Jahren in psychischer Behandlung. Sie hinterließ auch einen Abschiedsbrief. Die Familie der Frau spekulierte, dass sie mit ihrer erneuten Schwangerschaft nicht zurechtgekommen sei und sehr darunter gelitten habe.

_____________________

Video-Fahndung nach Vergewaltigung! Polizei sucht mit Hochdruck nach diesem Mann


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.