wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

"Ich bin immer noch fassungslos" - Top-Model Fiona Erdmann verlor Mann bei schrecklichem Unfall

News Team
01.09.2017, 10:08 Uhr
Beitrag von News Team

Fiona Erdmann, bekannt geworden als eine von Heidi Klums Topmodels, musste zuletzt schwere Schicksalsschläge verkraften. In diesem Sommer verlor sie ihren Mann bei einem Motorradunfall, davor war ihre Mutter gestorben. Nach einer längeren Pause meldetet sich Erdmann nun bei ihren Fans. Sie zeigt sich niedergeschlagen - aber nicht hoffnungslos:

Ich bin einfach immer noch sprachlos, fassungslos und mir fällt es noch immer schwer, die richtigen Worte für all Das zu finden.

Vor allem, weil das Leben gerade einen Sack voll mit negativen Ereignissen über mich ausschüttet und eigentlich jeden Tag neue Dinge passieren, die mich noch nicht einmal dazu kommen lassen zu trauern oder mich einmal mit mir selbst zu befassen.
Das Einzige was gerade für mich zählt, ist weiterzumachen. Den Kopf nicht hängen zu lassen und nach positiven Seiten im Leben zu suchen.
Aber ich bin unendlich traurig, meine Gedanken an Mohamed reißen nicht ab und ich möchte zu all den Geschehnissen und meinen Gefühlen unbedingt was sagen.

Nun kündigt das Model die Rückkehr in den Job an. Auch ihr Mann hätte sie dazu ermutigt, schreibt sie.


Der 35-Jährige war an einem Samstagnachmittag auf seinem Moped durch Wien gefahren. Er hat dabei einen Bekannten erblickt und ihm gewunken. Dabei soll er einen parkenden Lastwagen übersehen haben, dem er ins Heck krachte.

"Der Hamburger kam nach dem Unfall in ein Spital, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen", sagte ein Polizeisprecher zu "Bild".

Fiona Erdmann ist seit 2010 mit dem Tunesier verheiratet und war davor bereits seit Schulzeiten mit ihm ein Paar. Im Jahr 2015 kriselte es so stark, dass sich die beiden trennten. Die Ehe wurde aber nicht geschieden.

So trauert Fiona Erdmann um ihren Mann

Erst vor kurzem betrauerte Erdmann ihre Mutter: Sie war im Alter von nur 56 Jahren an einer Nervenkrankheit gestorben.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.