wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Als Retter gekommen, als Engel gegangen: Sie waren  Kamerad, Familienvater,  ...

Als Retter gekommen, als Engel gegangen: Sie waren Kamerad, Familienvater, Ehemann, Vater, Freund

News Team
05.09.2017, 11:57 Uhr
Beitrag von News Team

Zwei Feuerwehrmänner gaben am Dienstag im Einsatz auf der A2 in Brandenburg ihr Leben. Als sie versuchten ein Unfallopfer aus einem Wrack zu schneiden, krachte ein Lkw in Einsatzfahrzeuge. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass das Feuerwehrauto auf die Kameraden fiel. Sie kamen ums Leben, als sie Leben retten wollten. Mehrere Feuerwehrmänner wurden zudem verletzt.

Die Trauer unter den Kameraden ist groß. In sozialen Medien drücken die Feuerwehren der Umgebung ihre Bestürzung und ihr Mitgefühl aus.

„Wir sind alle tief betroffen und traurig. Unser Gedenken und unser Mitgefühl gilt den Toten und ihren Angehörigen“, sagte ein schockierter Gemeindebürgermeister Uwe Brückner der MAZ. Bei den aus dem Leben gerissenen Männern handelt es sich um Familienväter, die seit Jahren ihre Freizeit in den Dienst der Kloster Lehniner Feuerwehr gestellt haben, wie das Blatt schreibt. Unter den Opfern sei Kloster Lehnins Gemeindewehrführer Sebastian Koppe. Er war auch für die Potsdamer Berufsfeuerwehr im Einsatz.

Sie kamen um zu helfen und mussten ihr eigenes Leben lassen...

"Eine traurige Nachricht erreicht uns heute aus dem Ort Kloster Lehnin. Bei einem Einsatz sind zwei Kameraden ums Leben gekommen... unser tiefes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und den Kameraden, die diesen Einsatz nun verarbeiten müssen..."


Du wirst fehlen, ob als Kamerad, Freund, Kollege, Ehemann und Vater. Ruhe in Frieden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.