wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kanzlerin Angela Merkel mit Tomaten beworfen - ihre Reaktion spricht Bände

Kanzlerin Angela Merkel mit Tomaten beworfen - ihre Reaktion spricht Bände

News Team
06.09.2017, 10:28 Uhr
Beitrag von News Team

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist während eines Wahlkampfauftritts in Heidelberg mit Tomaten beworfen worden.

Kritiker Merkels hatten sich formiert und mit Sprechchören und Pfeifen ihren Unmut über die Politik der Regierung zum Ausdruck gebracht.


Die Polizei bestätigte zwei zeitlich voneinander getrennte Tomatenwürfe Richtung Bühne, wie RTL berichtet. Es sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden wegen Verdachts der versuchten Körperverletzung und versuchten Sachbeschädigung, sagte ein Sprecher dem Sender. Es habe auch Rangeleien zwischen Gegnern und Anhängern Merkels gegeben. Von sechs Beteiligten seien Personalien festgestellt worden.

Angela Merkel reagierte betont gelassen auf die Anfeindungen. Selbst die Tomatenwürfe brachten die Kanzlerin nicht aus dem Konzept. Als sie die Bühne betrat, scheint sie getroffen zu werden. Merkel erschrak nur kurz und kehrte sofort wieder zu ihrem Ablauf zurück.

Als auch die Moderatorin ein paar Spritzer abbekommt, reicht ihr Merkel ein Taschentuch. Die Kanzlerin bestritt an diesem Tag noch weitere Termine, alle in ihrem roten Sakko. Es lässt sich fast symbolisch deuten: An der gelassenen Kanzlerin prallt inzwischen jede Art der Kritik gänzlich ab.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das gönne ich ihr !!!! Außerdem der Tomatensaft, passt gut zu ihrem Kleid.
Von Körperverletzung zu sprechen , ist weit her geholt.
Hoffentlich treffen sie auf einen milden Richter, denn was sie dem Volk zumutet , lässt den Tomatensaft verblassen.
  • 06.09.2017, 22:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist Ausdruck primitiver Kritik und entzieht sich jeder Form von konstruktiver Auseinandersetzung.
  • 06.09.2017, 11:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.